Fehlbuchung auf meinem Konto, was jetzt..?

10 Antworten

Das Geld gehört zunächst einmal Dir. Wenn die Bank sich blöde anstellt, dann hat sie ein Schuldgefühl, weil dort ein Fehler gemacht wurde, der auch von der Bank Dir zunächst einmal zu erklären ist. Vielleicht hat Dir ein unbekannter Gönner den Betrag geschenkt. Kann die Bank beweisen, dass sie selbst einen Fehler gemacht hat, dann muß sie auch dafür einstehen. Was mich etwas verwundert, ist die Tasache, dass die Bank zwar irrtümlich gutschreibt, aber sich aus welchen Gründen auch immer, ziert, den Fehlbetrag einfach zu stornieren.

Rein rechtlich ist es so, dass du das auf dein Konto überwiesene Geld behalten kannst.

Wenn der Absender falsch überweist, ist das allein sein Problem und er hat keine rechtliche Handhabe, das Geld von deinem Konto zurückbuchen zu lassen. Das geht sowieso nicht.

Wenn die Bank den Fehler gemacht hat, muss der Absender den Schadensersatz von der Bank fordern. So wie es sich anhört, scheint aber der Absender Stress zu machen und nicht die Bank?

Überleg dir einfach, ob du es auf Streit ankommen lassen willst. Du hast gute Chancen, diesen zu gewinnen.

Ich würde denen das Geld zwar zurückzahlen. Ich würde mir allerdings das Vergnügen gönnen, diesen Spinnern in noch viel arroganterer Weise mitzuteilen, dass sie rechtlich gesehen keine Anspruch haben, ich aber aus good will die Sachlage in Ruhe prüfen würde und dafür natürlich erstmal ganz locker 2-6 Wochen veranschlagen. ggg

Ach ja, und wenn die auf die blöde Idee kommen sollten, Zinsen haben zu wollen, dann zeig denen einen dicken Daumen und zieh noch schön eine "Überweisungsgebühr" ab. Da haste dann nochmal Spaß. :-)

Hallo, wir hatten heute den Fall das bei unserem Konto 6125€ gebucht wurden, da es sich um einen Zahlendreher vom Eigentümer handelt habe ich heute sofort bei der S-Kasse angerufen und dem Berater das mitgeteilt. Paralell habe ich dann auch den Versender ausfindig gemacht und Telefonisch darauf aufmerksam gemacht, leider kam noch nicht mal ein Danke.

Auf jeden Fall fühle ich mich besser das ich mich so verhalten habe, und würde jedem das gleiche Raten.

Erlichkeit währt am längsten!!!!

Bevor die Frage kommt: Ja das Geld hätten wir gut gebrauchen können, wir stehen Finanziell nicht so gut da, trotzdem finde ich Erlichkeit wichtiger.

wenn du Geld zubekommst, kannst ja auch keine Mahnung bekommen.... das passiert im umgekehrten Falle

du bist rechtlich verpflichtet, das dir nicht gehörende Geld dem Absender zurückzusenden..

und das ohne Wenn und Aber

Naja,Du hast Geld bekommen,was Dir nicht gehört,was Dir nicht zu steht,da wird Dir nichts anderes übrig bleiben,als es zurück zu geben.

Aber lass Dich von der Bank nicht einschüchtern,schließlich war es nicht Dein Fehler.

Was möchtest Du wissen?