Fahren ohne Führerschein, BTM und Alkohol muss ich MPU machen?

5 Antworten

Habe das gleiche Problem..... Es gibt aber eine "Überliegefrist" von 10 Jahren, danach dürfen die alten Sachen nicht mehr juristisch verwertet werden, wenn in der Zwischenzeit nichts Neues dazu gekommen ist (volltrunken auf Fahrrad oder so)....

Ansonsten läuft der Zeitraum ab dem Delikt wieder bei 0 los.... für die nächsten (mittlerweile wohl 15) Jahre....

Woher ich das weiß:Recherche

Wenn du überhaupt noch einen Führerschein machen darfst, musst du auf jeden Fall vorher zur MPU. Menschen wie dich kann man ja schlecht einfach ans Steuer lassen, ohne zu wissen ob du eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellst.

Wenn du überhaupt noch einen Führerschein machen darfst,

Unsinn

@ginatilan

Und warum ist das bitte schön Unsinn? Wenn man sagt, dass etwas falsch ist, sollte man auch sagen warum.

@Max0296

nö, muss ich nicht.

jeder der einigermaßen intelligent ist weiß warum deine Aussage Unsinn ist

Hallo Daniel

auf dich wird eine MPU wegen Alkohol und Drogen zukommen, wenn du Pech hast sogar wegen Straftaten zusätzlich

wenn Mischkonsum nachgewiesen wurde (also Drogen und Alkohol) sind mind 12 Monate Abstinenznachweise Pflicht, und zwar für Alkohol UND Drogen!

wenn du jemals einen Führerschein haben willst musst du viel Geld investieren!

ein Verkehrspsychologe ist dringend anzuraten.

oder, du wartest 10 Jahre (da du noch nie eine Fahrerlaubnis hattest sind es bei dir nur 10 Jahre anstatt 15 Jahre) , dann ist die MPU verjährt und du kannst OHNE MPU deine Fahrerlaubnis beantragen

da die Straftat vor 7 Jahre war musst du nur noch 3 Jahre warten, sofern nichts neues hinzugekommen ist

Ist ja auch eine kosten fragen kostet doch auch ein haufen geld die MPU!?

MPU wegen Drogen- und Alkoholauffälligkeit: 765,65 €

OHNE Abstinenznachweise plus fachliche Hilfe bei der Vorbereitung!

Was möchtest Du wissen?