Ein Nachbar vom Haus schleicht Nachts im Flur rum und steht vor meiner Türe und schnauft

5 Antworten

auf amazon gibt es spionkameras die kannst du an einen fernseher anschließen den du immer im blickfeld hast (legal ohne aufnahme der bilder)oder du kaufst eine cctv box mit festplatte die kann dann auf bewegung aufnehmen mit der spionkamera.nur muss ein wenig licht von aussen in den hausflur scheinen , sonst siehst du nichts wenn es stockdunkel ist. ist aber eine rechtliche grauzone, weil du andere menschen nicht aufnehmen darfst.eine andere möglichkeit sind bewegungsmelder auf mikrowellenbasis, die funktionieren durch wände. mit ein wenig technischen verständniss kann man die leicht selbst bauen aus einem arduino nano (3 euro) und nen dopplerradar sensor (1 euro). das soll kein aufruf zu rechtswidrigkeiten oder straftaten sein.über rechtliche folgen solltest du dich vorher informieren find das datenschutzgesetz lächerlich. auf eine art wirst du an jeder ecke irgendwo gefilmt , aber darfst dich nicht privat mit sowas sichern.

mach doch einfach mal einen grossen aushang im treppenhaus: wer schnauft denn nachts vor meiner tür? sind sie haben sie ein problem oder gar krank? herzprobleme? ich kann ja beim nächsten mal den notarztwagen anrufen. wenn der allerdings umsonst kommen muß, weil sie nicht ernsthaft krank sind, dann müssen sie den wohl selbst bezahlen.
manchmal hilft so etwas schon ansonsten beim nächsten mal eimer wasser neben die tür bereit stellen und wenns wieder schnauft dann tür ruckartig auf - wasser raus und schnell mit der cam und blitzlich ein paar bilder machen. wenn du alleine angst hast, dann frag einen freund ob er mal bei dir nächtigt. ich würd es aber nicht zu ernst sehen

Übwerwachungskamera.kann man sich gut im elektroladen ausleihen.für 10 bis 30 euro pro tag.leg auf die lauer.am besten vorne an der haupttür,oder am treppen geländer jeh nach dem in welchen stockwerk du wohnst,nehm ALLE sicherungen raus(natürlich nur wenn du zutritt dazu hast) bewaffne dich mit zb einem guten küchenmesser(du musst es ja nicht benutzen).nur zum drohen.du kannst allerdings auch eine maglite nehmen.gut zum leuchten und zum schlagen.kosten so 30 euro. Viel Glück. PS:könnte echt n spanna sein...

also spanner glaube ich net so.eher eine von den omas.

hi, was für eine wohnungstüre hast du denn? eine aus holz? du kannst im baumarkt ein guckloch kaufen, in die tür einbauen ( ein Loch bohren, einsetzen, fertig) und dann kannst du ganz einfach nachschauen, wer dich da nachts anschnauft....frag aber erst deinen vermieter, ob er dir den einbau gestattet. sag ihm, wegen dem kind möchtest du nicht einfach die tür aufmachen,wenn jemand klopft oder klingelt.( kann ja passieren wenn die Haustüre offen steht) dann würdest du dich sicherer fühlen und die kosten dafür übernimmst du und lasst es beim auszug natürlich als eigentum des vermieters zurück ( grins, das teil kostet zwischen 2 und 5 euro) viel glück. warscheinlich hört das geschnaufe auf, sobald das ding an deiner türe ist...

ein Kuckloch habe ich schon!Aber meist ist das Nachts und der Hausflur stockdunkel.Man sieht nichts.Und habe jetzt festgestellt das derjenige schlau ist und eine etage höher oder tiefer steht.Verstehe auch nicht, normal müsten das ja auch andere noch mit bekommen.

@Angel007

Hi, da hilft wohl nur noch ein Bewegungsmelder vor deiner Tür. Da geht dann das Licht an, wenn der Asmatiker vorbeistöhnt und schnauft... Frag doch einfach mal in der Nachbarschaft ob es einen kranken, schmerzgeplagten, stöhnenden Nachtwandler gibt, und ob man dem "Armen" vielleicht nicht helfen könne? Vielleicht kommt das dem Verursacher zu Ohren und er kommt sich dann doof vor und es hört danach auf? Einen Versuch wärs ja wert...

Ich würd auf jeden Fall bei der Polizei nachfrgaen, was du da machen kannst. Mach denen klar, dass du wirklich Angst hast.

ne Angst habe ich keine.Aber ich habe das Gefühl da will uns jemand aus den Haus haben. Und möchte zu gerne einen erwischen und ihn ordentlich zur Rede stellen!Aber leider ist der andere bis jetzt immer schneller gewesen als ich.

Was möchtest Du wissen?