Ein Kombi als Erstwagen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachteil, ganz klar die Größe, wenn du einen Parkplatz brauchst. Manchmal kann es auch etwas unhandlich werden, wenn du etwa in eine enge Altstadt reinfährst, aber wenn du ein größeres Auto von Anfang an gewohnt bist, ist das sicher kein Nachteil.

Kombi als Gebrauchter heißt meist viel Kilometer "runtergeradelt". Wahrscheinlich als Vertreter-Auto, Taxi, oder Urlaubskutsche. Kombis werden zumeist als "Arbeitstiere" gesehen und leider oft auch so behandelt. Aber den einen der zwar älter und trotzdem in guter Verfassung ist, wird es sicher immer noch geben. Ich drück dir die Daumen, daß du so einen findest.

Ein Kombi ist auch nicht schwerer oder leichter zu fahren wie ein anderes Auto, ist halt etwas länger. NAchteile hat er meiner Ansicht nur 2. Man findet schwerer ne Parklücke und man hat eben ein paar Kilo gegenüber nem Coupe mehr. Ich würd Seat, Skoda, etc vorschlagen.

nee Steuern bezahlst du nicht mehr als wie für einen "normalen" Wagen. Ich hab auch gleich einen Kombi gefahren- kein Problem. Mit dem rückwärts einparken ist es auch nicht schwerer, weil mann ja immer genau sieht wo das Auto endet.

Ein Kombi ist nicht in Verbindung zu bringen mit Fahranfänger - oder hat der Kombi ne Brille ? Schau einfach - kann ich dadrin (bei)schlafen und paßt so alles ? Dann man schauen Vers. Steuer Verbrach Kraftstoffart Preis auf 5 Jahre (Excel) www.bayernhandel.de

der nachteil ist halt die PS Zahl da wirst du einiges an versicherung bzw. steuer auch bezahlen müssen. der nächste nachteil ist die größe vom einparken her usw. zu empfehlen hmm opel,vw,volvo,audi

Was möchtest Du wissen?