Eidestattliche Versicherung ohne Unterschrift

4 Antworten

Wenn vom Gläubiger (bei dem Dein Freund die Schulden hat) ein Antrag auf eidesstattliche Versicherung durch den Gerichtsvollzieher gestellt wird, gibt es ja schon lange einen Titel (Urteil, Kostenfestsetzungsbeschluss, Vollstreckungsbescheid) der nun vollstreckt werden soll. Da der Gerichtsvollzieher in dem Fall ja auch nur "ausführendes Organ" ist, -weil beauftragt vom Gläubiger- wird es ihm wohl egal sein, welchen Schriftverkehr es da vorher gab oder ob die Forderung berechtigt ist oder nicht. Dein Freund hätte dann den Titel anfechten müssen, dieser ist meines Wissens 30 Jahre gültig...

Habt Ihr einen gerichtlichern Mahnbescheid bekommen und habt dem fristgerecht widersprochen? Oder ist die Forderung rechtskräftig weil ihr nicht reagiert habt?

Ich werde morgen die Unterlagen von meinem Freund bekommen. Sie dann mal genau durch sehen, dann kann ich mehr dazu sagen. Mir war jetzt erst mal die Frage wichtig ob Eidestattliche Versicherung ohne Unterschrift ab genommen werden kann.

@Sternchen1967

Dir ist aber klar, daß der Gerichtsvollzieher die Abgabe der EV durch Erzwingungshaft durchsetzen kann? Da wird schneller Haftbefehl erlassen wie Du gucken kannst...

Hi,

auf jeden Fall einen Anwalt einschalten und das schnellstens. Legt auf jeden Fall über den Anwalt Widerspruch ein. Versucht bitte erst gar nicht direkt mit dem Gerichtsvollzieher in Kontakt zu treten. Ggf. werden hier sonst wieder Fristen ablaufen.

Ohne Unterschrift und genaue Erklärung geht eigentlich gar nichts! Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass der Gerichtsvollzieher das so ohne Unterschrift macht.

Wichtig ist nur, dass dies so schnell wie möglich geklärt wird. Die EV wird vom Amtsgericht via EDV binnen von 48 Stunden an Auskunftsdteien wie Schufa und InfoScore gesendet und stehen Euch dann natürlich bei Käufen und der Gleichen im Weg.

Viele Grüße

Nein ohne Unterschrift ist es völlig nichtig!

Und wie können wir nun dagegen an gehen?

Was möchtest Du wissen?