Ebayverkauf: Paket ist zurückgekommen - wer zahlt?

5 Antworten

Gem. § 447 (1) BGB geht mit Abgabe des Paketes die Gefahr auf den Käufer über. Kann die Sendung gleich vier Mal nicht zugestellt werden, fällt das in sein Verschulden.

Biete ihm an, für Überweisung der Portkosten von 3,80 € das Paket im Hermes-Stützpunkt seiner Wahl zuzustellen ("shop2shop"), wo er es jederzeit direkt abholen kann oder er möge es nach Terminvereinbarung selbst bei dir abholen.

G imager761

da hat hermes doch schuld. wieso haben die das paket nicht zum hermesshop gebracht und dem kunden eine karte hinterlegt?

weil das kewine shop-zo-shop-zustellung ist

Den Versand muß er selbst zahlen - wie du schon sagst, ist es ja nicht dein Verschulden, daß er nicht erreichbar war. Du hast nachweislich pünktlich geliefert, er hätte die Möglichkeit, eine Alternativadresse anzugeben - Hermes hinterlässt ja Nachrichten, wenn sie versucht haben, zuzustellen. Da du ja nachweisen kannst, daß du alles richtig gemacht hast (Hermes-Sendungsverfolgung etc.), hast du da auch nicht wirklich was zu befürchten.

Die Versandkosten trägt immer der Käufer. Es sei denn es ist was anderes Ausgehandelt worden. Wenn das Paket zurückkommt nur weil der Käufer etwas schusselig war oder schlichtweg zu faul an den Zeiten das Paket Abzuholen so ist das sein Problem. Du kannst als Verkäufer verlangen das er die Kosten für den Versand übernimmt. Also wenn das Paket nochmals verschickt werden soll ,dann soll der Käufer gefälligst die Versandkosten erneut berappen denn für die Dummheit des Käufers bist du nicht Verantwortlich.

Da der Rücklauf des Paketes nachweislich vom Käufer zu verantworten ist, muss er für eine erneute Versendung bezahlen.

Die Belege von Hermes unbedingt aufbewahren zwecks Nachweis, falls der Käufer meint, einen Rechtsverdreher beauftragen zu müssen.

Was möchtest Du wissen?