eBay Kleinanzeigen: Verkäufer schickt bezahlte Ware nicht!

8 Antworten

eBay-Kleinanzeigen ist nicht eBay!

Die Anmeldungen erfolgen anonym.

Du hast die Überweisungsdaten, im günstigsten Fall noch eine Kopie der bei ebay-Kleinanzeigen geschalteten Anzeige.

Strafrechtlich: Du kannst mit den Kopie Deiner Unterlagen bei der Polizei Anzeige gegen den Bankkontoinhaber erstatten.

Zivilrechtlich: Um an Dein Geld oder die Ware zu kommen, musst dann nach Information über die Adresse gegen den Verkäufer vorgehen.

Leider bringt das alles wahrscheinlich sehr wenig, ist aber einen Versuch wert.

Du kannst auch mal nach der Kontonummer oder dem angegebenen Namen im Netz suchen, ob sich da schon in irgendeinem Forum geschädigte Käufer treffen und Ihr Euch eventuell über die Aktenzeichen gegenseitig informieren könnt. Das hilft dann schon mal bei der Polizei.

eBay-Kleinanzeigen schreibt in den Sicherheitshinweisen:

Schützen Sie sich vor Betrug:

Treffen Sie sich mit Ihrem Handelspartner und übergeben Sie Ware und Geld vor Ort. Das verhindert 99% aller Betrugsversuche.

Wichtig zu wissen:

eBay Kleinanzeigen bietet kein Käuferschutzprogramm oder Treuhandservice an. Um auf eBay Kleinanzeigen zu verkaufen, bedarf es keiner Registrierung oder der Angabe von personenbezogenen Daten.

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/sicherheitshinweise.html

.

Ebay macht da gar nichts, müssen die in diesem Fall auch nicht, da sie selbst empfehlen Ware und Geld persönlich zu übergeben. Zudem wird schon seit Jahren vor Handy bzw. iPhone Kleinanzeigen bei ebay gewarnt bei denen das Geld überwiesen werden soll! Hast du einen Namen, Adresse , Telefonnummer, e-Mail-Adresse oder sonst irgendwelche Daten vom Anbieter? Obwohl...meist bringt das auch nicht viel, weil sie falsche Namen verwenden... Du kannst aber mit den Kontodaten zur Polizei gehen , Anzeige erstatten und warten was passiert...was es bringt...keine Ahnung, würd ich aber auf jeden Fall machen

Dich nochmals mit dem Anbieter in Verbindung setzen. Wenn es sich dann nicht aufklärt, mit deiner Bank reden. Zur Not Anzeige erstatten.

LG

Zur Anzeige bringen. Der Bruch eines Verkaufsvertrages ist ein Strafatbestand, bei dem Geldwert kanns gut möglich sein, dass du ne Anzeige wegen Betrugs durchkriegst.

Der Bruch eines Verkaufsvertrages ist ein Strafatbestand

Nein, das ist er nicht.

Du kannst, wenn sich das nicht anders regeln lässt, eine Anzeige erstatten. Ist aber fraglich ob es was bringt. Mir ging es genauso. Ich hatte Anzeige erstattet, es kam zum Prozess aber um mein Geld zu bekommen hätte ich noch einen Prozess führen müssen. Es ist wohl so dass Du das als Lehrgeld ansehen musst.

Was möchtest Du wissen?