Dürfen Lehrer wirklich Taschen durchsuchen?!

5 Antworten

Das darf der Lehrer nicht. Er verstößt damit gegen das Persönlichkeitsrecht des Schülers. Erlaubt sind Taschenkontrollen nur bei begründetem Verdacht auf eine Straftat (Waffen, Drogen...). Spicken oder das Mitführen von Handys gehören nicht dazu.

Er hätte aber darauf bestehen können, dass die Tasche geschlossen wird und geschlossen bleibt oder an einem anderen Platz in der Klasse aufbewahrt wird.

Ich glaub kann allen verbieten in die taschen zu greifen und bei berechtigtem verdacht auf spicken die note verschlechtern durchsuchen ist doch sogar kassieren verboten...

Ich glaube er darf da machen, wenn er einen Spicker vermutet. Wenn dabei allerdings schaden entsteht haftet er dafür.

Nein, ein Lehrer ist nicht ohne weiteres befugt die Tasche eines Schülers zu durchsuchen. Dies ist nur möglich, wenn es darum geht die Sicherheit der Schule und Schüler zu garantieren. Sprich bei Verdacht eines Waffenbesitz', dies darf allerdings ebenfalls nur bei einem konkreten Verdacht geschehen.

MfG

Nein darf er nicht, denn nur die Polizei darf Taschen durchsuchen. Dies ist rein rechtlich!

Wollt ihr eure Schultaschen in einen anderen Raum abstellen? Das jede Flasche untersucht wird...? Dazu haben die das Recht! Sie dürfen alle Maßnahmen ergreifen um Täuschungsversuche zu unterbinden!

Also, wer nichts zu verbergen hat, lässt seine Tasche filzen und gut ist...

Bitte frage nicht nach Recht, wenn man es in eurem Intresse unkompliziert lösen möchte...

Tipp: Die Flasche einfach zu Beginn auf den Tisch stellen und es gibt keine Probleme.

Was möchtest Du wissen?