Dürfen Eltern ihr Kind mit 18 rausschmeißen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Eltern haben ab Volljährigkeit die wahl, ob sie dir naturalunterhalt (Kost und Logis) oder eben barunterhalt gewähren. § 1612 BGB

Soll heissen: Ja, sie dürfen dich raus schmeissen.

tun sie das, sind sie dir allerdings zum Unterhalt verpflichtet. Solange dieser gerichtlich noch nicht erstritten ist, geht das Jobcenter in Vorleistung (und kassiert dann die nachzahlung des unterhalts ein).

Es finanziert dir dann die Bude und den lebensunterhalt in Höhe der SGB2-Leistungen. Und es wird dich sofort in irgendeine Maßnahem stecken udn dich schnellst möglich vermitteln...und wenns an ne Leihbude ist! Zumindest bis zum Beginn deiner Ausbildung...

Ab Lehrbeginn hast du Anspruch auf BAB. Dein Kindergeld muss übrigens, wenn du ne eigene Bleibe hast, an dich gezahlt werden, das musst du unter Vorlage deiner meldebescheinigung bei der familienkasse beantragen.

Grundsätzlich: WENN BAB, Lehrgehalt udn Kindergeld nicht zum Leben ausreichen (pi Daumen 750€/Mtl), dann stockt das JC auf nach Einzelfallprüfung (KAnn-Entscheidung)

Mein rat:

Such dir schnellstmöglich ne Bleibe, und wenns auf dem sofa von nem freund ist! beantrage ALG2 sowie Zusicherung der kostenübernahme KdU, Mietkaution und der Erstausstattung (erste eigene Wohnung), lass dich nciht abweisen weil du "beim freund" wohnst. Melde dich erst mal auf der Adresse des freundes an, geh zur familienkasse und beantrage de Überweisung des kindergeldes auf DEIN konto, da eigener Wohnsitz.

Damit hättest du zumindest schon mal 184€ im Monat an "Einkommen". Versuch übergangsweise einen nebenjob zu finden. Und wenn du Zeitungen austrägst...Hauotsache etwas Kohle kommt rein.

Natürlich können sie dich rausschmeissen, allerdings muss deine Mutter dich trotzdem unterstützen bis du deine erste Ausbildung abgeschlossen hast.

Da du unter 25 Jahre alt bist, würde das A-Amt anordnen, dass du bei einem Elternteil wohnst und dort mitversorgt wirst. Du würdest wahrscheinlich gar kein Geld bekommen. Rauswerfen können sie sich insofern also nicht. Sobald du Hilfe vom Amt beantragst, steckt das Amt dich wieder zu einem Elternteil.

Da gibt es aber Ausnahmen. Man wird nicht IMMER einfach wieder zu den Eltern gesteckt.

dazu kommt es nur, wenn keine der beiden parteien sagt "nein, auf keinen fall".

wenn die mutter und ihr freund sie also rausschmeißen wollen, geht das.

Das ist der offizielle (finanzielle) Teil, da gebe ich dir recht. psychisch ist das Ganze nicht ganz so einfach.

Da du eine Ausbildung sicher hast, würde ich evtll. einfach die Zeit versuchen zu überbrücken, bis diese anfängt... weiß ja nicht, wie die finanzielle Lage bei dir / deinem Freund aussieht.

Das Amt DARF die Unterbringung gar nicht anordnen! dazu fehlt es an jeglicher gesetzlichen Grundlage.

Nur wenn U25 VON SICH AUS daheim ausziehen, werden die KdU nur in Ausnahmefällen übernommen. Schmeissen die Eltern den nachwuchs raus, MUSS das Amt leisten.

@Dea2010

das Amt MUSS gar nichts. Es kommt immer auf den Einzelfall an.

Melde dich umgehend bei der ARGE arbeitslos und stelle gleich noch mit Antrag auf eigene Wohnung mit dem Antrag auf Erstausstatung und Darlen für Mietkaution, suche dir umgehend ein Wohnungsangebot in den für dich geldenten Ramen ( Größe, Kaltmiete, Nebenkosten mit Heizkosten ) die Wohnungsgesellschaften wissen in der Regel welche Angebote von der ARGE genemigt werden. Noch eins, suche dir unbedingt Arbeit das du wieder aus der ARGE rauskommst und selbständig wirst !!!

... bis 25 Jahren muss die Mutter das Kind versorgen . Wirft sie dich raus, geh gleich zum Arbeitsamt oder Jugendamt. Die versorgen dich dann und schicken Mama eine nette Rechnung. Harz4 mit 18 ist nicht mehr, dass war mal. - Arbeit kannst du sehr leicht finden, aber wo darf ich hier nicht schreiben, das wird zensiert. - Ich kann aber schreiben, geh mal zur Tafel. Dort gibt es Menschen, die diese Problematik kennen. Schriftlich kann dazu fast keiner was sagen, das geht nur von mund zu mund progaganda.

... bis 25 Jahren muss die Mutter das Kind versorgen .

FALSCH

Lies mal meinen Kommi!

Hilfe meine Nachbarn wollen uns aus der Wohnung raushaben!

Hallo ihr lieben, ich hätte mal eine frage und zwar wir sind am 01.05.2013 in unsere erste Wohnung gezogen und wohnen in einem Mehrfamilienblock. Nun mein Problem.. Meine Nachbarn sind alle Russen und wir haben ganz unten im Haus also im EG 2 ältere Russen im Haus die mit uns nicht auskommen weil wir 1. noch relativ jung sind ich bin 23, mein Freund ist 25. und 2. tens weil wir keine Russen sind. Nun haben sie sich schon öfter bei der Vermieterin beschwert das wir angeblich immer so laut sind und haben auch schon öfter Briefe von unserer Vermieterin bekommen das wir das unterlassen sollen. Als dies dann schließlich aufgehört hat, hat es angefangen das Sie uns jedes mal die Polizei geschickt hat, wenns mal wieder angeblich zu laut war, klar haben wir öfters besuch, aber es ist eigentlich immer angemessen mit der Lautstärke. Nun habe ich von einer befreundeten Nachbarin erfahren das sie uns unbedingt raushaben wollen aus dem Haus und mittlerweile auch eine Unterschriftensammlung gemacht haben, die alle im Haus außer unsere befreundete Nachbarin unterschrieben haben, dazu kommt das diese benachbarte Freundin direkt unter uns wohnt und sie immer sagt das es bei uns nie laut ist und sie immer schlafen kann. Außerdem kam am samstag der Nachbar von unten hoch und geht meinen Freund voll an und beleidigt ihn einfach. Und geht wieder... Kann mir hier irgendjemand helfen? Ich will hier nicht ausziehen weil die Wohnung einfach super ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?