Dürfen andere Verkehrsteilnehmer Bilder von mir machen?

5 Antworten

Du hast aber eine verdammt kurze Zündschnur.

Meine Güte.... dann bist du halt ne Minute später am Ziel angekommen.

Wenn mich einer mit Lichthupe und zu dichtem Auffahren bedrängt, fahr ich auch extra langsam.

Was ist da so schlimm dran? Hättest du dich anders benommen, wäre das vorausfahrende Auto vielleicht rüber gefahren.

Und was das Filmen anbelangt.... auch Aufnahmen von Dashcams sind erlaubt und können bei Straftaten als Beweis herangezogen werden.

Vielen Dank für die Antwort.

Ich habe nicht behauptet das es richtig von mir war, es war in der Situation eine über Reaktion von mir die keinesfalls befürwortet werden sollte.

@RumbleJungle7

Gut, dass du wenigstens einsichtig bist.

Defensives fahren schont die Nerven und sicher auch Menschenleben.

Solche Idioten gibt es immer.

in derartigen Situationen würde ich mich hinten dran klemmen und denen hinterherfahren. Einfach mal ne Weile. Sollten sie dann in der Nähe rausfahren, verfolgen und zur Rede stellen. Das reicht meistens schon als Lektion.

zum Foto:

Die können dir garnichts.

Dennoch solltest du sowas vermeiden. Halt einfach Abstand und bleib ruhig. Nicht aus der Ruhe bringen lassen. Klar, solche Leute regen einen auf... Deine Provokation macht es aber nur schlimmer.

...und deine Provokation "zur Rede stellen" und "verfolgen" hat keinerlei straf und zivilrechtliche Relevanz? Haben wir jetzt Selbstjustiz?

Für einen Community Experten eine mit Verlaub selten dämliche Antwort!

@Ursusmaritimus

Reden wir hier von Gewaltandrohung oder einem Gespräch?

Besser als gänzlich auf Sicherheitsabstand zu verzichten und nicht nur sich selbst (Fragesteller), den vorausfahrenden und die Hintermänner zu gefährden?

wenn er nicht locker bleiben kann und den Frust ablassen will, dann lieber so.

Dass der richtige Weg ein ganz Anderer wäre steht außer Frage... dann würden wir die Frage zu so einem Sachverhalt auch nicht thematisieren.

@Beamer97

Ganz ehrlich?

Wenn ich "verfolgt" würde müsste ich zwangsläufig von einem gesitteten Dialog unter erwachsenen Mitbürgern ausgehen, oder?

@Ursusmaritimus

so war das nicht gemeint. Wenn du verfolgt wirst, würdest du ja nicht wissen, warum. Könnte ja auch in die selbe Richtung wollen.

Nach so einer Situation wüsstest du aber, dass du gezielt verfolgt wirst. Da hat man schon ein ungutes Gefühl im Bauch. Das reicht schon. Da kann man dann nach ein paar Minuten auch davon fahren ohne ihn zur Rede zu stellen.

Ich spreche nicht aus Erfahrungen und seh mich in keiner der beiden Positionen. Weder werde ich genötigt, noch nötige ich jemanden. Nie, selbst als unerfahrener Fahranfänger nicht.

Aber dann doch lieber wie beschrieben und im schlimmsten Fall nachfahren oder nebenan halten (Ampel) und gesittet darauf hinweisen, dass man so andere nur behindert.

Das Verfolgen und „Angst machen“ ist falsch. Die linke Spur zu blockieren und dann noch für extra draufzubleiben nach dem Motto „mich überholt keiner“ ist genauso wenig richtig und wenn man sein Ego mit hinters Steuer nimmt, sollte man direkt zu hause bleiben.

Behinderung, Nötigung oder Belästigung? Was kann man dem Vorausfahrenden vorwerfen, der die linke Spur in einer Baustelle mit weniger als der zulässigen Geschwindigkeit blockiert ?

dann ist er auch noch so dreist und filmt oder fotografiert den Fragesteller. Als wäre er im Recht und hätte das ganze nicht provoziert.

Beides ist falsch. Was mich aber noch mehr aufregt ist der Sicherheitsabstand, den er nicht eingehalten hat. Alles ist besser als das.

Es wäre eine sachbezogene und begründete Aufnahme, damit ist sie erlaubt!

Das Verhalten des vorrausfahrenden Fahrzeuges war oberlehrerhaft und zu bemängeln, dein Verhalten war verkehrsgefährdend und nötigend; damit verkehrsrechtlich zu bestrafen.

Vielen Dank für die Antwort.

Ich habe nicht behauptet das es richtig von mir war, es war in der Situation eine über Reaktion von mir die keinesfalls befürwortet werden sollte.

Vielleicht wollte Sie mich wegen Nötigung oder sowas anzeigen.

Ja, kann passieren

Oder sehe ich das falsch?

Wenn man es filmt, um eine Straftat zu beweisen, darf man das.

Ich muss den meisten anderen Kommentaren widersprechen.

In erster Linie hat dein Vordermann eine Nötigung begangaen. Der Fall ist eindeutig. Dann Lichthupe ist absolut angebracht, drängeln geht natürlich nicht.

Wie es in Sachen der Fotos aussieht weiss ich nicht.

Hattest du Zeugen im Auto?

Ich war alleine im Auto also keine Zeugen. Das vordere Auto war mit zwei Personen besetzt. Ich mein das was ich da getan habe war definitiv falsch, im Endeffekt spielt es keine Rolle wie schnell der Vordermann fährt, meinen Abstand sollte ich trotzdem halten. Trotzdem danke für die Antwort.

@RumbleJungle7

Zwei Leute im Auto vor dir. Du hattest doch einen Beifahrer und zwei Fondpassagiere ? 😂

@Beamer97

Lecker, Aufforderung zur uneidlichen Falschaussage?

Da müsste man bei einem Beamer einmal die Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeuges in der Öffentlichkeit prüfen......

Ironie beendet!

@Ursusmaritimus

Klingt aber nicht sehr ironisch.

Den Sinn für Humor hast du schon dadurch bewiesen, dass du darauf eingehst.

Ironie beendet!

Was möchtest Du wissen?