Dispo oder Kreditkarte?

6 Antworten

das wird beides ziemlich knapp und ist beides nicht ideal.

ich bin davon ausgegangen, dass bei einem giro-konto automatisch ein dispo eingerichtet wird, aber eben in der höhe, wie die Bank/SpK es für "sicher" hält. Die Zinsen sind natürlich markant.

Eine Kreditkarte wird auch nur gewährt, wenn entsprechende Sicherheiten oder Guthaben vorhanden sind. Und das wird vorab geprüft und dauert seine Zeit. Nun gibt es verschiedenste Arten von Kreditkarten. Bei Debit Cards wird der Betrag sofort dem Referenzkonto belastet, bei Charge Cards passiert das einige Tage/Wochen später und zwar zeitgleich mit der Abrechnung, und bei "echten" Credit Cards erhält man ebenfalls Tage/Wochen später die Zusammenstellung, doch man kann auch in Raten abzahlen. Und ja, sie unterscheiden sich auch hinsichtlich Gebühr (von kostenlos bis teuer, von Jahresgebühr bis "Einsatz-Gebühr" z.B. bei Bargeld-Abhebung).

Wenn bereits Rechnungen vorliegen, z.B. Stromnachzahlung, wird es mit der Kreditkarte sowieso schwierig ... denn üblicherweise setzt man die direkt beim Kauf ein (z.B. bei Abholung des Autos in der Garage). Da die Zahlung mit Kreditkarte auch mit Kosten (und Risiken) für den Händler verbunden ist, akzeptieren einige auch keine. TüV müsstest Du z.B. nachfragen, von (Zahn-) Ärzten ist mir bisher keiner bekannt der das akzeptierte, Energie-Werke klingt auch eher unwahrscheinlich ...

Um den Schluss kurz zu machen: Gibt es keine andere kurzfristige Möglichkeit, das Geld ausgelegt zu bekommen (z.B. Familie)?

Eine Kreditkarte zu beantragen und zu bekommen, dass dauert doch einige Zeit laenger, das funktioniert also nicht mehr. Ausserdem ist es auch nicht sicher, ob du die Zahnarztrechnung mit Kreditkarte zahlen kannst (wahrscheinlich nicht), ebenso die beiden anderen.

Du wirst also um einen Kredit nicht herumkommen. Bei diesem geringen Betrag waere es sinnvoll, mit der Bank ueber einen Dispo zu reden. 16% hoert sich zwar hoch an, aber bedenke, dass dies der Jahreszinssatz ist.
Bei einem normalen Kredit wuerden Gebuehren anfallen, ebenfalls Zinsen usw. Einen Dispo in dieser Hoehe hast du wahrscheinlich durch deinen regelmaessigen Geldeingan in 1-2 Monaten wieder ausgeglichen. Rechne mal bei einem Dispo von 300€, dass dich das vielleicht 4€ an Zinsen insgesamt kosten wuerde.

Kreditkarte? Verstehen wir uns richtig- Visa, Maestro usw.? Die buchen doch auch von Deinem Konto ab- je nachdem sofort oder gesammelt zu Monatsende. Und wenn Du mit kreditkarte in den Dispo gehst.. hast Du wieder die üblichen Sollzinsen.

Wie viel Zinsen zahlst du denn bei 300€? Der Zinssatz liegt übrigens nicht bei 16% sondern nur so um die 12%. Lohnt es sich für diese Summe eine Kreditkarte zu beantragen. Das dauert auch so um die 14 Tage bist du die benutzen kannst. Was willst du denn dann damit bezahlen?

hmmm, jetzt bin ich etwas verwirrt.

im anderen beitrag willst du dich selbständig machen. http://www.gutefrage.net/frage/existensgruenderseminare--gruendung-allgemein

ist ja ganz positiv, wenn auch eine challenge, wenn man mit null beginnen muss. auf der anderen seite heisst es dort, dass du bei deinen eltern wohnst. warum dann Nachzahlung Strom? und warum dann nicht ein kleiner dispo bei den eltern?

Ich habe die letzten 2 Monaten bei Freunden gewohnt, ziehe jetzt wieder zu meinen Eltern. Geld leihen von meinen Eltern / Verwandten möchte ich nicht, das habe ich vergessen dazu zu schreiben. ;-)

Was möchtest Du wissen?