Der Schlauch ist beim Duschen gerissen, zahlt der Vermieter?

8 Antworten

Wenn er zur Wohnungseinrichtung gehört, zählt das zum normalen Verschleiß und der Vermieter muss es ersetzen (lassen)!

 Nicht unbedingt, kommt darauf an ob es eine wirksame Kleinreparaturklausel gibt.

Kommt auf den Mietvertrag an.

Manchmal ist dort vereinbart, dass Kleinreparaturen bis zu einer bestimmten Höhe vom Mieter selbst zu tragen sind.

Und es kommt ja auch darauf an, woduch der Schlauch kaputt gegangen ist. Wenn es nämlich deine Schuld war, musst du auch für den Schaden aufkommen.

Für so etwas geringfügiges würde ich den Vermieter nicht anschreiben. Ist ja kein Rohrbruch, nur ein Schlauch kaputt. 

Wenn der Brauseschlauch schon immer dran war (seit dem du eingezogwm bist) haftet der Mieter. Wenn du ihn gekauft hast haftest du. Also wenn irgendwas kaputt gegangen ist (z.B die Wand ist nass geworden und es bildet sich Schimmel) und es war NICHT dein Schlauch haftet der vermieter.

Wenn der Brauseschlauch schon immer dran war (seit dem du eingezogwm bist) haftet der Mieter.

Darauf kommt es nicht an, sondern nur ob es eine Kleinreparaturklausel gibt.

Schau mal in deinen Mietvertrag. Meist hat der Mieter kleine Sachen selbst zu tragen, bis zu einem bestimmten Betrag.

Was möchtest Du wissen?