Bearbeitungsgebühr an Vermieter zahlen?

10 Antworten

Sind normalerweise in größeren Gebäuden mit Verwaltung üblich. Dasselbe verschiedene Kosten, auch beim Auszug! (Wenn es die Eigentümer bei einer Versammlung beschließen)

Bearbeitungsgebühren beim Abschluss des Mietvertrages oder bei Auflösung
des Mietverhältnisses dürfen in aller Regel von Vermietern oder
Hausverwaltungen nicht verlangt werden.

Nach Darstellung des Deutschen Mieterbundes (DMB) ist der Mieter  allenfalls dann zur Zahlung einer vereinbarten
Vertrags-Ausstellungs-Gebühr verpflichtet, wenn sich die Gebühr in einem angemessenen Rahmen hält. Angemessen wäre ein Betrag zwischen 50 und 75 Euro, abhängig nicht zuletzt auch von der Höhe der monatlich zu zahlenden Miete. Ist zwischen Mieter und Vermieter lediglich vereinbart, dass Kosten und Abgaben, die mit dem Abschluss des Vertrages verbunden  sind, zu Lasten des Mieters gehen sollen, ist diese Vertragsklausel  mangels Bestimmtheit unwirksam.

Quelle: http://www.mieterbund.de/index.php?id=361

Mein Tipp: N' Anwalt für Mietrecht ;)
Aber vorher vllt mit dem vermieter reden. Man will ja nicht im ersten Monat schon Streiten ;)

Schilder sind Sache des Vermieters:

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/serviceline/bauen_wohnen/mietrechts-tipp/article112071973/Neue-Namensschilder-muss-der-Vermieter-zahlen.html

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Gebühr bei Abschluss des Mietvertrages möglich, den Link hat Dir schon Rambaldi1988 gegeben.

Wurde oder ist das aber nicht vertraglich vereinbart worden, dann darf keine Gebühr verlangt werden.

Holt der Vermieter die Bonitätsauskunft selber ein, dann muss er sie auch bezahlen:

http://www.mietrecht.org/mietvertrag/schufa-auskunf-pflicht-inhalt-kosten/#3

Wenn diese Gebühr im Mietvertrag nicht vereinbart wurde, dann musst du sie nicht bezahlen.

Du musst nur zahlen wofür du dich gesetzeskonform vertraglich verpflichtet hast und was gesetzlich vorgeschrieben ist.

Nö, würde ich nicht bezahlen; darauf hätte der Vermieter vorher ausdrücklich hinweisen müssen, dennn sowas ist absolut nicht üblich.

Du hast einen Mietvertrag, dort steht genau drin, was Du zu bezahlen hast - steht da irgendetwas von Bearbeitungsgebühren drin?

Eben

Was möchtest Du wissen?