Das Kind wurde in Obhut genommen vom Jugendamt. Welche rechte hat die Mutter?

5 Antworten

Kinder unter 5 Jahren sind überhaupt nicht in der Lage, bewusst und gezielt zu lügen.

Es wird nicht nur eine einfache Rötung gewesen sein, deswegen nimmt kein Jugendamt ein Kind aus der Familie.

Es wird mindestens ein richtiges Schlagmal vorhanden gewesen sein und das lässt sich nicht verleugnen.

Auch "auf den Popo schlagen" ist seit dem Jahr 2000 verboten.

Es ist also richtig und wichtig, dass das Kind wegkam.


Also halten wir mal die Fakten fest, ihr schlagt das Kind beide, nur spart ihr bestimmte Koerperpartien halt aus? Damit es nicht so auffaellt? Erst schreibst du, die Mutter schlaegt ihn nicht, jetzt doch, aber nicht zu doll. Dann schreibst du, es ist bestaetigt, dass es eine Schlaegerei war und angezweifelt wird hier ja wohl von euch beiden nicht, dass das Kind irgendwo geschlagen wurde. Scheint ihr aber ganz normal zu finden, dass da irgendjemand ab und an mal auf das Kind eintrischt, bis es gruen und blau ist und es im Kindergarten schon auffaellt? Scheint euch aber auch nicht wirklich zu interessieren, wer das wohl ist und wie der Junge dazu gekommen ist.

Und wenn das Kind sagt, die Mutter schlaegt es, dann luegt es, obwohl du zugeben musst, dass ihr das Kind schon doch schlaegt.

Ich habe 2 Kinder gross gezogen und ich bin voll berufstaetig, meine Kinder wurden daher oefter von anderen betreut. Aber eines kannst du mir glauben, wenn mein Kind Verletzungen am Koerper gehabt haette, dann haette ich das zuerst gesehen und nicht der Kindergarten und dann waere ich der Sache auf den Grund gegangen und haette das geklaert und zwar ein fuer alle Mal.

Wenn ihr das Kind wirklich liebt, dann sollte die Mutter sich als erstes dringend mal Hilfe holen und lernen, wie man ein Kind gewaltfrei erziehen kann, das geht naemlich durchaus. Ich selbst habe meinen Kindern auch ein oder zweimal eine auf den Po oder auf die Finger gehauen, aber ich habe daraus gelernt und mir war gleich darauf klar, dass ich das in den Griff kriegen muss, dass das falsch war und dass das nicht mehr vorkommen darf, auch wenn es nur ein Klaps ist. Und siehe da, es ging auch ohne. Da muss man sich einfach mit Erziehung beschaeftigen und sich in Selbstkontrolle ueben.

Und schiebt es nicht auf das kind, das luegt, das Kind hat nur die Wahrheit gesagt, es kann noch keine Zeit einschaetzen und Situationen klar abgrenzen, aber es weiss, dass die Mutter es schlaegt und denkt wohl, dass das ganz normal waere.

Ihr muesst mit dem Jugendamt zusammen arbeiten und reden, euch ggf. einen Anwalt nehmen und an euch arbeiten, dann kann das Kind irgendwann vielleicht wieder in die Familie zurueck kehren unter Betreuung des Jugendamtes.

Ein Kind nur "ganz dolle zu lieben" das reicht bei weitem nicht aus, um ein Kind anstaendig zu erziehen und einen gluecklichen Menschen zu machen, der im Leben gut zurecht kommt. Dazu gehoert auch Respekt, Verantwortung, Selbstkontrolle und noch vieles mehr.

Ein Kind kann die Eltern zur Weissglut treiben, das weiss jeder, der Kinder hat, aber wir Eltern tragen Verantwortung fuer unser Kind, dass ihm nichts zustoesst durch uns selbst und nichts durch andere Personen.

 

 

Woher kamen dann die "Rötungen", die wird er sich kaum selber zugefügt haben?

ein vierjähriges Kind kann zwar eine lebhafte Phantasie haben, aber in dem Alter schon ein guter Lügner, das glaube ich nicht!

Der "Popo" ist auch der Körperbereich!

Irgend etwas ist vorgefallen, sonst würde er nicht sagen, es war die Mama!

Ja, Ihr könnt und sollt das Jugendamt nach Kursen fragen die Euch vermitteln mit dem Kind angemessen umgehen zu lernen. Sie werden schon mancherorts angeboten. Und dann könnt Ihr dankbar sein wenn das Kind unter Aufsicht mit Euch Kontakt haben darf. Denn ein Kind ist nicht Eigentum irgendwelcher sich hier als Lügner darstellender sogenannter erwachsener Subjekte sondern eine mal eigenständig werdende Persönlichkeit die Schutz der Gesellschaft vor Subjekten verdient für die Prügel normal sind. - Lese mal Deinen eigenen Text durch!!!! 

Ansonsten hoffe ich dass die Staatsanwaltschaft eingeschaltet wurde damit Euch mal von einem Richter deutlich gemacht wird wo Eure Pflichten liegen und die Rechte des Kindes. 

Kinder im 4 Jahren sind in Bezug auf Taten ihrer Mütter keine guten Lügner. Auch müssen die Rötungen ja von irgendetwas kommen. Auch ist der Popo ein Körperteil. 

Schläge nutzen nicht, sie fügen einen großen Schaden zu.

Was möchtest Du wissen?