Darf man seinen Firmenfuhrpark überall parken?

 - (Recht, Auto, StVO)

5 Antworten

Ein Fahrzeug, dass für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen ist darf unter den Voraussetzungen der StVO auch im öffentlichen Raum geparkt werden.

Anmerkung: Du solltest die lesbaren Nummerschilder auf dem Bild unkenntlich machen.


Es ist egal ob es sich bei den Fahrzeugen um einen Firmenfuhrpark handelt. Solange nicht gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen wird.

Bei alleinstehenden Anhängern gibt es eine Sonderregelung. Diese sind spätestens nach 14 tägiger Parkzeit mindestens umzuparken oder zu entfernen. Tut er das, darf er weiterhin parken.

Unser Nachbar hat eine Firma und parkt seinen Anhänger und seine beiden Transporter bei uns in der Straße

Und?

Parken ist hier zwar beidseitig erlaubt, aber da auch bei uns Parkplätze rar sind, blockiert er natürlich 5 Parkplätze.

Nein, er blockiert sie nicht, er nutzt sie. Und zwar völlig gesetzeskonform. Das Abstellen von Fahrzeugen auf öffentlichem Grund ist juristisch eine Duldung, die keine Unterscheidung zwischen privatem oder gewerblich genutztem KFZ kennt. Einen Anspruch auf einen besonders günstig oder nahe zum Wohnsitz gelegenen Parkplatz gibt es nicht; wer das will, muss eben selbst Abstellflächen zum Eigennutz schaffen respektive anmieten. Solange die Nutzung nicht durch lokale Sondervorschriften (Anwohnerparkausweis o.ä.) limitiert wird, kann dort jeder parken.

Sehr schön. Genau so ist das!

Der darf da genauso parken wie du. Tagsüber sind die doch sicher nicht da sondern verdienen Geld. Wer zuerst kommt hat den Parkplatz. Egal ob privat oder Firma.

Der darf dort parken.  Hier gilt das Recht des Schnelleren. Wer zuerst parkt, der hat den Parkplatz.

Was möchtest Du wissen?