Darf mein Arbeitgeber meine Schufa Auskunft weitergeben?

5 Antworten

Natürlich darf er anrufen. Ob er eine Auskunft bekommt, liegt an Dir. Du musst mit Deinem Arbeitgeber sprechen und ihn bitten, ggf. eine Auskunft zu geben und Dir so zu helfen, die Wohnung zu bekommen.

Allerdings wird der Arbeitgeber wohl kaum eine Schufa-Auskunft von Dir bzw. über Dich haben. Möglicherweise aber hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, ganz schnell eine Auskunft über Dich einzuholen. So, wie er sie z. B. von seinen Kunden und Interessenten einholen kann.

Dann bitte doch Deinen Arbeitgeber, das mal eben für Dich zu machen und sie Dir zu übergeben, damit Du auch schnell was für den Vermieter hast. Im übrigen könnte Dir Dein Arbeitgeber auch ein Empfehlungsschreiben ausstellen, in dem über die Gehaltsnachweise hinaus eine positive Auskunft über Dich gegeben wird.

Als Vermieter würde ich meinen, dass das ein weiteres gutes Stück Sicherheit mehr bietet, wenn so eine Empfehlung vorliegt.

Selbstverständlich gibt es Berufe, bei denen eine Schufa-Auskunft zu den Einstellungsbedingungen gehört.

@DerHans

Die Frage ist dann allerdings nur, wie aktuell diese ist, wenn sie für die Anmietung einer Wohnung gebraucht wird. So z. B., wenn man gerade das 25-jährige Jubiläum der Betriebszugehörigkeit begangen hat...

Nein, darf der Arbeitgeber nicht, da es zum Datenschutz zählt.

Wieso sollte Dein Arbeitgeber eine Schaufa-Auskunft über Dich einholen? Das kann den doch gar nicht interessieren, da er ja keine finmanz.Forderungen an Dich hat. Oder liegen Lohnpfändungen beim Arbeitgeber vor?

Dein Arbeitgeber darf dem Vermieter keine Auskünfte geben.

Wenn dein Arbeitgeber eine neuere Schufa-Auskunft von dir hat, kann er dir ja eine Kopie aushändigen.

Was möchtest Du wissen?