Darf man im Supermarkt sich die Schuhe ausziehen, und dann die Füße in die Tiefkühltheke halten?

25 Antworten

Ein Gesetz das es verbioetet gibt es nicht, allerdings hat der Betreiber des Marktes natürlich das recht dir diese Form der nutzung nach §903 BGB zu untersagen und dir ein Lebenslanges Hausverbot zu erteilen.

Einen direkten Gesetzestext gibt es dafür sicher nicht, aber sowas wie Hygienevorschriften, Unfallverhütung usw.

Das reicht um dich rauszuwerfen, da hier (wie schon oftmal genannt) das Marktpersonal Hausrecht hat. Das heißt, daß die dir Hausverbot geben können - auch unbefristet!!!

Streng genommen müssen die dich nicht einmal in den Markt lassen, wenn denen deine Nase nicht gefällt, oder halt deine Füße.

Es heißt zwar "Der Kunde ist König" aber tatsächlich hat er absolut gar nichts zu melden und muss sich dem fügen was das Marktpersonal sagt.

In diesem Sinne - Viel Spaß...

Supermärkte sind Einrichtungen mit offenem Charakter (kein verschlossener Zugang, keine Türsteher, keine Einlasskontrolle wie z.B. durch Mitgliedskarten) und dürfen jemandem wegen unpassender Nase nicht abweisen. Ich habe oft genug auf Hausrecht gepocht, letztendlich muss der Abgewiesene aber ein nicht zumutbares Risiko darstellen oder besser noch schonmal was ausgefressen haben. Nur mal so nebenbei, damit auch meine Kunden um ihr Recht wissen. Eisbein geht natürlich garnicht und wird achtkantig rausgeworfen.

@Codarl

Stimmt schon, aber sie könnten wenn sie wollten (Türsteher etc.). Es gibt auch Märkte mit "Doorman" die dafür da sind unerwünschte Personengruppen fern zu halten.

Ich sagte ja auch "streng genommen", also theoretisch. Die Praxis sieht natürlich anders aus. Zudem ist das ja nicht immer auch im Interesse des Unternehmens.

Wie auch das Beipsiel Weintrauben kosten.

Streng juristisch Diebstahl, aber würde man den Kunden anzeigen gäbe es mächtig Ärger von "Oben".

Ich würde, die Artikel einfach beiseite räumen, damit Du ausreichend Platz für Beine und Füße hast.
Kunden weißt einfach mit dem Satz: "Spinat bitte eine Box weiter entnehmen" auf die Umlagerung hin.
Die Voraussetzung ist, dass die Theke offen ist, damit kein Schaden an der Truhe entsteht.
Du darfst auch nicht zu schwer sein, damit die Truhe Dich aushält.
Das Umlagern muss schnell gehen, damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird.
Um dem Supermarkt als Verkaufsförderung zu dienen, bedeckst Du Deine Füße mit Langneseeis und packst jedem vorbei gehenden Kunden mind. 1 Eis in den Wagen. :-)

hahahaha!!! DH!!!

... und bitte vorher Bescheid geben, wann die Aktion steigt, damit wir alle zusehen können... ;-))

@Momo1965

Mir reicht die Reportage in Stern.TV ;-)

@MojitoTom

Schade! Die habe ich dann wohl leider verpasst! :-((

Ich denke nicht, dass das laut Gesetz verboten ist. Und unhygienisch ist es auch nicht, da die Tiefkühlware ja immer abgepackt ist.

Allerdings besteht die Gefahr, dass die Kühltruhe durch zu langes Öffnen zu tauen beginnt.

Deswegen könntest du dann wohl Probleme mit dem Filialleiter bekommen =)

Er kann Dich mindstens hochkant rauswerfen und schlimmstenfalls die Polizei dazu holen damit die den Platzverweis durchsetzen.

Wenn Du auch nur irgendeine Art von Erziehung genosse hast, sollte Dir völlig klar sein, dass man seine Füße bei sich lässt und nicht in die Nähe von Nahrungsmitteln bringt, die jemand andres irgendwann essen soll... Wenns es für jeden kranken Hirndung ein Gesetz gäbe...

Was möchtest Du wissen?