Darf man einfach so auf seinem Grundstück ein Dressurviereck errichten?

15 Antworten

In Bayern braucht es dafür eine Genehmigung, zumindest wenn diese Anlage - u. davon geht man bei der Beschreibung “hochprofessionell“ ja aus - befestigt ist. 

Stauben tut es halt irgendwann immer, wenn nicht bewässert wird. Hat weder was mit Turnierqualität u. schon gar nicht mit der Genehmigung zu tun.

War das Viereck zuerst da u. du bist trotzdem da hingezogen, ist das ärgerlich, aber irgendwie auch selbst schuld. Warst du zuerst da u. beschweren sich dazu auch noch andere Nachbarn, hast du evtl. bissl mehr in der Hand. 

Vielleicht sprichst du einfach mal mit den Leuten, ob sie ihr Viereck bewässern - wundert mich sowieso, dass sie das nicht machen, gerade wenn es Turnierstall ist...

Ansonsten kannst du dich evtl. auf der Gemeinde einfach mal erkundigen, ob du das so hinnehmen musst...

Nein das ist kein Tunierstall. Das ist ein Einfamilienhaus mit zwei Pferdeboxen. Das Viereck ist nur für die

@Paulina42

Also ist das im Wohngebiet? Oder seid ihr im Aussenbereich? Da gibt es dann auch wiederum verschiedene Regelungen - wie gesagt zumindest in Bayern. 

Wie auch immer, ich würde auf jeden Fall erst mal versuchen eine gütliche Lösung zu finden - die Nachbarn darauf hinweisen u. sie bitten, künftig bei trockenem Wetter (besser) zu wässern - sollten ja auch selbst daran interessiert sein. 

Wenn das nicht hilft, wie gesagt auf der Gemeinde nachfragen, evtl. könnte hier auch das Ordnungsamt weiterhelfen, oder natürlich direkt einen Anwalt einschalten. 

@Hjalti

Man kann in Bayern auch eine nachträgliche Genehmigung erhalten, es ist halt nur die Frage, in wie weit das die Gemeinde/ KVR allein zu entscheiden hat bzw. ob man den nächsten Nachbarn dazu braucht und ob dieser dann auch gewillt ist, dafür zu unterschreiben.

Wenn natürlich schon seit ewig und drei Tagen Hickhack herrscht, sehe ich da eher schwarz, nachträglich etwas gütlich zu regulieren offen gesprochen.

Ein bisschen mehr Infos wären schon gut.

Ist es denn nur das Viereck oder ein ganzer Stall mit eben einem Dressurviereck?

Ich gehe davon aus, dass man nicht einfach so irgendwo was hinbauen darf. Heutzutage braucht man doch für jeden Mist eine Genehmigung die dann natürlich auch noch was kostet etc.

Aber selbst wenn dein Nachbar keine hätte, wenn man eine bräuchte - würdest du dann gleich loslaufen und ihn deswegen anzeigen o.ä.? Ich hoffe ja mal, dass du als Pferdemensch nicht so pingelig bist.

Ich wohne auch neben nem Stall. Da kanns schon mal sein, dass es staubt oder bisschen stinkt... Aber selbst die eingebildetsten Nachbarn bei uns beschweren sich nicht darüber.

Ich würde vielleicht mal mit deinem Nachbarn reden, vernünftig, ob er gegen den extremen Staub nicht etwas tun kann. Obwohl ich mir kaum vorstellen kann, dass es so schlimm staubt... aber gut...

Gebäude brauchen eine Baugenehmigung. Ein Dressurviereck ist aber kein Gebäude.

Red doch mal mit denen, ob sie es in der trockenen Jahreszeit mal mehr beregnen können.

Ein fest installierter Pool im Außenbereich ist auch kein Gebäude, sondern nur ein Loch im Boden, und benötigt doch eine bauliche Genehmigung. ;)

Wäre mir nicht so sicher dass eine fest installierte Vorrichtung keinen Roten Punkt benötigt. Aber solte man schon in den jeweiligen Bauvorschriften nachschlagen, bevor man Alarm schlägt.

nein. es braucht keine.

jedenfalls nicht, wenn das viereck ebenerdig angelegt wurde und die pfosten eventueller umzäunung nicht einbetoniert wurden und wenn unterhalb des platzes drainiert wurde oder das wasser aufgrund der bodenstruktur frei ablaufen kann. solange die fläche nicht versiegelt wurde ist alles im grünen bereich.

und bitte - definiere "turnierqualität".

für mich bedeutet turnierqualität ein federnder, leicht sauberzuhaltender und unter normalen umständen nicht staubender untergrund. das ganze mindestens 20x40m gross, mit den entsprechenden buchstaben versehen und mit einer etwa 30cm hohen umrandung ohne bande.

und irgendwie kommt mir "pferdemensch" im zusammenhang mit der frage so vor, als ob du pferde ganz hübsch findest, aber noch nie weiter was mit ihnen zu tun hat.

ein echter pferdemensch würde einfach mal rübergehen und klingeln - vielleicht ein paar selbstgebackene kekse im gepäck - und mit dem nachbarn die ganze sache in ruhe bereden.

wenn du dich jetzt gestört fühlen würdest, weil der nachbar morgens um 6 mit dem traktor vorfährt, um das geläuf geradezuziehen, wäre das für mich absolut verständlich...

nun ja... jeder hat seine baustellen woanders...

Wie wien3000 schon schrieb: Bauen ist Ländersache. Daher kann dir keiner pauschal sagen, ob es genehmigungsfrei oder -pflichtig ist. Du kannst dich beim zuständigen Bauamt informieren, wie es sich in deinem Wohnbezirk verhält. In Niedersachsen, Landkreis Wolfenbüttel, ist es genehmigungspflichtig. Kann ich dir deswegen so genau sagen, da ich  derzeit mit meinem zuständigen Bauamt den Bau eines Platzes plane.

Im Sinne einer guten Nachbarschaft lege ich dir aber sehr ans Herz, erstmal mit den Leuten persönlich zu sprechen. Vielleicht ist ihnen die Staubbelastung gar nicht bewusst? Vielleicht sind sie längst in Planung etwas dagegen zu unternehmen?

Was möchtest Du wissen?