Braucht man zum Bau einer kleinen Hauskapelle auf dem eigenen Grundstück eine Baugenehmigung?

5 Antworten

Eine Baugenehmigung von der Stadt, nicht von der Kirche.

Baugenehmigung ist notwendig, und muss bei der Gemeinde bzw. Stadt eingereicht werden.

Kirchlicherseits ist keine Baugenehmigung erforderlich. Ist jedoch geplant, die Kapelle irgendwann auch mal für kirchliche Feiern zu nutzen, sollte der Pfarrer über den Bau informiert werden.

denke schon, kommt auf die Größe des Grundstücks und der Kapelle an. Man darf auf seinem eigenen Grundstück insgesamt 30 qm verbauen. Anträge stellt man beim Hochbauamt, nicht bei der Kirche. Die haben damit nichts zu tun. Hast du für die Kapelle die Ersparnisse genommen, die du anstatt der Kirchensteuer gespart hast? :-) Eigene Kapelle, cool. Hoffe, das klappt! Viel Glück!

Ich finds klasse. Hab mir auch eine Kapelle gebaut... Bzw. "eingebaut" in mein vorhandenes Gartenhaus. Kirchlicherseits habe ich es nicht genehmigen lassen, da ich selbst Seelsorger einer freien katholischen Kirche bin und dort Gottesdienste feiere...

Auch zum Bau einer Gartenhütte oder einer Garage braucht man eine Baugenehmigung.

Was möchtest Du wissen?