Darf man eine gefälschte uhren aus der Türkei mitnehmen für den Privatgebrauch nutzen?

5 Antworten

Man darf. Solange die Menge nicht die Vermutung weckt, dass es gewerblich ist. Also eine ist ok. Aber Vorsicht: Das gilt für Deutschland! Wenn Du mit der Uhr eine Auslandsreise machst, kannst Du anderswo durchaus Probleme damit bekommen.

Gut merke ich mir

Du darfst!! Solange sich die Stückzahl in Grenzen hält. Wenn Du natürlich mit 20 falschen Breitling erwischt wirst, kommt selbst der dümmste Zöllner auf die richtige Idee: nämlich, dass Du sie weiterverscheuern willst. Ansonsten, ich hab bereits die 2. Rolex und eine Breitling die ich ganz offen am Handgelenk durch den Zoll getragen habe. Lass dir im Zweifelsfalle eine Rechnung vom Händler ausstellen, so um die 30Euro.

Also solange der Preis der uhr nicht 400 Euro pro Person übersteigt , aber da du ja nicht 50 gefälschte uhren kaufen willst wird das wohl kein Problem sein:) du darfst aber wirklich nur so viel uhren kaufen wie es für den privatgebrauch glaubwürdig erscheind also Kauf besser nur 2-3 Uhren sonst könnte der Zoll vermuten das du sie weiter verkaufen willst!

Anders gefragt: Darf man Produktpiraterie wissentlich unterstützen? Na drei mal darfst du raten!

Was möchtest Du wissen?