darf man ein haus vermieten das auf erbpacht gebaut ist?

3 Antworten

Sofern die Vermietung an Dritte tatsächlich als eine zustimmungspflichte Maßnahme im Erbbaurechtsvertag geregelt ist, dann muß die Zustimmung des Erbbaurechtsgebers auch eingeholt werden. Jede Änderung der Bedingungen könnte auch ein Anlaß für die Überdenkung des Erbbauzinses sein; insoweit aufmerksam lesen, was man da so alles unterschrieben hat.

den vertrag, den dein bekannter da hat, kenne ich nicht, aber normalerweies kann man auch ein haus auf einem erbpachtgrundstück vermieten.

Normal und bindend ist das, was im Erbbaurechtsvertrag vereinbart wurde!

wie wäre es mit einem anwalt

Wie wäre es mit dem kostengüstigeren Durchlesen des unterschriebenen Erbbaurechtsvertrages und einer Anfrage beim Erbbaurechtsgeber!?!

Was möchtest Du wissen?