Darf man betrunken auf einem Privatgelände Auto fahren?

5 Antworten

Auf deinem Privatgelände darfst du (fast) alles tun und lassen was du willst. Du kannst betrunken fahren, brauchst keinen Führerschein, keinen Tüv und darfst auch das Verdeck eines Cabrios bei 100km/h öffnen ;) Alles natürlich auf eigene Verwantwortung und Gefahr. Kritisch wird es aber, wenn du Dritte verletzt oder du anderweitig die öffentliche Sicherheit und Ordnung störst weil du z.B. den Motor laufen lässt und durchgehend Vollgas gibst und deine Nachbarn störst.

Vorsicht, der Führerschein würde auch in diesem Fall eingezogen und die Fahrerlaubnis entzogen werden, im Zweifel nämlich einfach via VA und solltest Du mehr als 1, 6 haben, bleibt Dir auch der Gang zur MPU nicht erspart, lass es also lieber !

Ihr redet alle wirr vom "Privatgrundstück". PepsiMaster hat das klar ausgedrückt: Privatgrundstück ist nicht gleich Privatgrundstück. Der Parkplatz vor dem Supermarkt ist auch Privatgrundstück, weil es dem Betreiber des Marktes gehört. Rein rechtlich geshen ist es aber KEIN rechtlich privater, wohl aber ein TATSÄCHLICH privaterer Verkehrsgrund. Daraus folgt, daß ihr dort auch keine Fahrstunden geben oder betrunken fahren dürft. Um auf die Beantwortung der ursprünglichen Frage zurückzukehren sei gefragt, ob diese Grundstückszufahrt frei zugänglich/befahrbar ist oder nicht.....

und was hat das eine mit dem anderen zu tun??? Wenn sie Eure Ausfahrt versperren oder auf Privatgrund stehen, dann mach sie darauf aufmerksam, dass es so wohl nicht geht und im Übrigen kannst Du auf Privatgrund weitgehend machen was Du willst, sofern Du nicht gegen irgendwelche Gesetze verstößt. Auf Privatgrund gilt die StVO nicht. Du kanst Dir Fahrunterricht geben lassen und auch ohne Führerschein besoffen herumfahren.

Solange die Straße nicht abgesperrt und für andere Verkehrsteilnehmer unzugänglich ist, gilt auch die StVO. Dann handelt es sich bei der Straße nämlich um tatsächlich öffentlichen Verkehrsraum (im Gegensatz zu öffentlichen Straßen mit Widmung, rechtlich öffentlicher Verkehrsraum).

Naja theoretisch schon gilt ja keine stvo usw. .Aber sollte etwas passieren und es klagt jemand kommst du sicherlich wegen fahrlässigkeit oder sowas dran und darfst deinen Führerschein abgeben oder darfst ihn gar nicht erst machen...

Was möchtest Du wissen?