Darf ich den PVC boden aus meiner mietwohnung entfernen?

5 Antworten

Hallo ich hab ein proplem ich wollte meinen PVC boden entfernen da er nicht fest ist und sehr dreckig ist und darunter holzboden ist und der find ich viel schöner ist ... ist das ok? oder muss ich den boden dann bezahlen ?

Genau diese Fragen würde ich an deinen Vermieter stellen. Der Boden befindet sich sicher in seinem Eigentum, so dass Du diesen nicht ungefragt entfernen darfst.

Woher ich das weiß:Beruf – Immobilienfachwirt

Hallo ich hab ein proplem ich wollte meinen PVC boden entfernen da er nicht fest ist und sehr dreckig ist und darunter holzboden ist und der find ich viel schöner ist ... ist das ok? 

Das sollte man unbedingt mit dem Vermieter abklären, denn der kann sonst bei einem späteren Auszug den Urzustand verlangen; sprich dann musst Du diese Kosten auch noch tragen.

Vereinbarungen bitte schriftlich festhalten.

MfG

Johnny

Der Fußboden gehört zur Mietsache. Den PVC kannst du nicht einfach entfernen. Beim Auszug müsstest du ihn dann ersetzen. Sprich mit dem Vermieter bevor du etwas veränderst. Vielleicht beteiligt er sich ja an den Kosten.

Sie müssen solche Veränderungen des Wohnungsbodens durch den Vermieter genehmigen lassen, die Kostenübernahmefrage schrifltich ebenso regeln wie den späteren Verbleib des Bodens in dem genehmigten Zustand  in der Mietwohnung.

Du darfst i.d.R. den PVC-Boden rausnehmen. Allerdings wenn du ausziehst, musst du die Wohnung in der Ursprungszustand (inkl. PVC-Boden) zurückversetzen.

Was möchtest Du wissen?