Darf ich auf dem eigenen Grundstück Getränke verkaufen?

5 Antworten

Das eigene Grundstück ist kein rechtsfreier Raum. Wenn der Verkauf nicht im Rahmen einer Vereinsveranstaltung an Mitglieder stattfindet, sondern öffentlich, ist das Handel, und da müssen bestimmte Vorschriften beachtet werden.

Getränke mag gehen, Kuchen würd ich lassen, denn dann kommen Lebensmittelrechtsfragen dazu. Fragt am besten bei der Stadt / dem Veranstalter.

Die Frage ist auch, ob für die Veranstaltung Lizenzen erteilt wurden für den Verkauf.

Dann solltet ihr es besser lassen, sonst verklagen euch die Lizenznehmer.

Wenn du Geld verdienen willst, dann Gewerbe. Kannst auch Glück haben, dass keiner was sagt. Aber da heute in Deutschland alle etwas zu melden haben und jeder Recht hat, da sei vorsichtig. Kannst es ja kostenlos anbieten und an eine Spende für etwas nützliches denken (Spardose hinstellen). Und alles was du hinstellst, ist ja für deine Bekannten zur Begrüßung gedacht...

auch kostenlos dürfen keine Lebensmittel auf Veranstaltungen rausgegeben werden, die nicht geprüft wurden. Gastronomiekontrolle /Gesundheitsamt ist hier Pflicht.

Vorsichtshalber würde ich den Veranstalter um Erlaubnis fragen.

Wenn dann noch wer was zu kacken hat (Eifersucht,Neid o.ä) bist du jedenfalls auf der sicheren Seite.

Nein, dazu müsst ihr das als Gewerbe anmelden und auch ein Gesundheitszeugnis haben.

Ich glaube schon dass ihr das dürft, schliesslich verkaufen ja auch viele Bauern Lebensmittel direkt vom Hof oder Hausfrauen ihre Marmeladen und Kräutermischungen ;)

Die haben aber auch eine Lizenz/ein Gewerbe angemeldet

Was möchtest Du wissen?