Darf ein Gerichtsvollzieher sachen der Kinder Pfänden?

5 Antworten

Anwalt so wie der Richterin die sich hat Bestechen lassen

Na das sind aber mal ganz üble Beschuldigungen. Ich bin mir sicher, dass du das auch irgendwie beweisen kannst...

Sie kann zwar Beweisen das es nicht stimmt

Wenn sie das kann, dann hätte sie es auch gemacht. Hier scheint es wohl eher darum zu gehen, dass sie der "Meinung" ist es nicht zu schulden. Mietschuld ist eigentlich recht simpel geregelt, da gibts nicht viel zu klären.

Und Zwar darf ein Gerichtsvollzieher bei meiner Freundin alles Pfänden?

Er darf alles Pfänden was pfändbar ist und ihr gehört. Dazu gehören natürlich auch die Spielzeuge der Kinder.

Die Sachen der Kinder sind überhaupt nicht pfändbar, auch notwendige Gegenstände dürfen nicht gepfändet werden, da gehört sogar ein einfacher Fernseher dazu, Schrank, Tisch und Bett natürlich auch. Gepfändet werden Wertgegenstände, die versteigert werden können.

Auf die Behauptung ihres Exmannes hin wurde sie gepfändet? Das glaubt doch kein Mensch und ganz sicher pfändet kein Gerichtsvollzieher gebrauchtes Spielzeug. Da hat dir jemand einen Bären aufgebunden.

Die Richterin hat sich bestechen lassen? Sag das nicht laut, wenn du es nicht beweisen kannst. Solche Behauptungen sind strafbar. Offenbar versuchst du, auch uns einen Bären aufzubinden.

Die ganze Gechichte ist völlig wirr.

Alleine schon die direkte Wegnahme der Möbel ist absolut unglaubwürdig, denn das würde ein Gerichtsvollzieher schon alleine im Sinne des Kindeswohls niemals machen ( dürfen ) .

Die Story klingt aber massiv unglaubwürdig.

Möbel und generell Dinge des täglichen Bedarfs sind vor Pfändung geschützt

Ich bin sicher, dass dir deine Freundin das alles so erzählt, um Mitleid bei dir zu erzeugen. Ihre Absicht ist möglicherweise, dass du ihr daraufhin eine Einrichtung kaufst, da sie ja nichts mehr hat. Denn die Geschichte kann so niemals stimmen. Also sei wachsam und schalte deinen Verstand nicht aus!

Was möchtest Du wissen?