Darf der Gerichtsvollzieher das Kinderzimmer pfänden?

5 Antworten

Deine Playsi und Smartphone wird der Gerichtsvollzieher nicht mitnehmen da bei der Versteigerung nichts großartig bei herauskommt und diese Gegenstände zur einfachen Lebensführung gehören, ansonsten gilt, das der GV alles pfänden kann,was in der Wohnung ist und pfändbar ist (Schmuck, Bargeld, dein Porsche,...) . Wenn davon etwas nicht dem Schuldner gehört, muß der Eigentümer das beweisen.

Prinzipiell darf er die Sachen pfänden. Den iMac als Arbeitsgerät und das Handy wird er vermutlich garnicht versuchen zu pfänden und selbst wenn PS4 und Fernseher oder dergleichen pfändet und die Sachen dir gehören oder sogar von dritten geschenkt wurden kann man mit Drittwiderspruchsklage und im Zweifel durch das Vormundschaftsgericht in gewissem Maße die Sachen vor der Pfändung schützen. Ob das klappt und bei was hängt von so vielen Faktoren ab das kann man nicht wirklich sicher beantworten. Gerichtsvollzieher sind aber bei weitem weniger schrecklich und grausam heutzutage als man denkt, wenn es sich vermeiden lässt wird er nicht an deine Sachen gehen solang es Alternativen gibt. Wenn doch müssen deine Eltern wie oben angedeutet diese Möglichkeiten in betracht ziehen und dementsprechend zum Anwalt gehen und sich eingehend beraten lassen.

KEIN 14jähriger braucht eine Imac als "Arbeitsgerät"!

da reicht ein Laptop für 50 Euro aus dem Second Hand..

Grundsätzlich wird aber auf fast ALLEM ein PFansiegel landen ,was halbwegs wertcoll ist. Ob da dann auch zu Geld gemacht wird, ist was Andrenes, da wird nicht gleich mit genommen

Asosnten wäre es aber eine ECHT GEILE Idee, der, der die SChulden hat, wrde sich mitdem Gerichtsvollzieher einigen, und eine Plan zu erarbeiten ,wie er die Schulden von der Backe kreigt!

Vorweg ist es ja nicht so, dass der Gerichtsvollzieher kommt und einem die ganze Bude leer pfändet. Er soll immer erstmal versuchen, eine gütliche Einigung zu finden. Zum Beispiel eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Sollte das scheitern, muss der Gerichtsvollzieher halt gucken, ob er irgendetwas pfändbares findet . Es kommt dann ganz darauf an, wie hoch die Schulden sind. Bei 3.000 € Schulden wird er wahrscheinlich nichts pfänden, was nur 100 € im Verkauf bringen würde hinterher, das steht dann nicht im Verhältnis. Das S4 würde dann also schon mal wegfallen und beim imac und der PS4 kommt es drauf an, ob deine Eltern die gekauft haben oder ob du das zB von deiner Oma geschenkt bekommen hast (wer also der Eigentümer ist). Meist lassen die GVZ aber sowieso die Finger davon, weil die Sachen am Ende einfach zu wenig bringen. Wie gesagt, es kommt auch mit auf die Höhe der Schulden an. Aber ich sag mal so, wenn deine Eltern dir die ganzen oben genannten Sachen gekauft haben, wird es wohl auch machbar sein, jeden Monat einen gewissen Betrag abzuzahlen, um eine Pfändung zu verhindern.

Falls nichts pfändbares vorhanden sein sollte oder auch keine gütliche Einigung möglich war, könnte es am Ende noch sein, dass deine Eltern die Vermögensauskunft abgeben müssen.

Mit 14 musste ich mir meinen GameBoy selbst verdienen und hätte dem GV auf die Finger geklopft, wenn er ihn angerührt hätte. Aber wenn der GV tatsächlich deine Playsi mitnehmen will, frag doch mal bitte deine Eltern, wie es soweit kommen konnte. Ich kenne allerdings auch Fälle, in denen die lieben Kinder so lange Terz machen, bis die Eltern sich in Schulden stürzen und ihren Kindern das ersehnte Stück Dazugehörigkeit kauften. Diesen Kindern gehört ALLES bis auf die nackte Wand weg genommen, damit sie zu schätzen lernen, was sie eigentlich haben. Ich kenne bei dir den Hintergrund nicht und darum kann man nicht die eine ultimative Antwort geben.

Wo hast du die ganzen Sachen her? Wenn du 14 bist, sind sie wohl kaum dein Eigentum. Und wenn, bist du Untermieter? Nein? Dann gehört dein Zimmerinhalt zur Wohnung der Eltern, und darf natürlich gepfändet werden.

Was möchtest Du wissen?