Darf die Schule mir mein Zeugnis NICHT aushändigen?

5 Antworten

Der Unterschied die Kopie kannst du in keine Bewerbung packen. Und sie müssen dir das Zeugniss zum richtigen Zeitpunkt geben soweit ich weiß. Wenn du die Bücher nicht zurück gibst musst du sie bezahlen aber das Zeugniss ist für dein Leben wichtig und darf nicht verweigert werden. Meiner Meinung nach

Man schickt immer eine Kopie vom Zeugnis. Gebe niemals das original aus der Hand!

@Caeser01

Ja ne ist schon klar. Aber ohne das Original kannst du das Ding nicht beglaubigen lassen.

Da es sich vermutlich nicht um ein Abgangszeugnis handelt, kann dir vorübergehend eine Kopie ausgehändigt werden, bis du den Verbleib der Bücher geklärt oder sie bezahlt hast... Da das Schuljahr (in NRW) bis Ende August geht, kann dir das Originalzeugnis bis dahin wohl juristisch vorenthalten werden.

Endet das Schuljahr nicht morgen? Morgen sind schließlich Sommerferien. Auch: Was ist denn der Unterschied zwischen einem Originalzeugnis und einer Kopie?

@saliero

Der Unterricht endet morgen - das Schuljahr Ende August! Daher kannst du sogar - wenn es notwendig ist - noch jetzt in den ersten Ferientagen "eingeladen" werden. Auch Nachprüfungen können in den Ferien stattfinden! Lehrer haben z. B. auf Anordnung in der letzten Ferienwoche täglich verfügbar zu sein!

Das ist für alle Schulen ein Mittel, ihr Eigentum wieder zu erlangen. Geb die Bücher ab oder bezahle sie, dann bekommst du auch ein Zeugnis. Wie das rechtlich aussieht, ist in diesem fall eigentlich irrelevant, denn es ist unverhältnismäßig, die Zeugnisherausgabe einzuklagen. Die Schule kann dann genauso gut die Bezahlung bzw Abgabe der Bücher einklagen.

Hi,

ja das ist überall so, denn die bücher sind ja streng genommen schuleigentum dass du nur geliehen hast, findest du diese nichtmehr hast du eigentlich die pflicht diese zu ersetzen ( nachzubestellen ) und der schule zu liefern, denn ansonsten verweigerst du denen ihr eigentum.. Das war jetzt bei einigen leute von unserer klasse auch so, die haben nur kompieen bekommen, d.h. sie bekommen das original erst wenn die bücher da sind. Das eine ist eine kopie, das andere nicht ;)

Also, ob sie das darf oder nicht, ist uninteressant. Du darfst erst mal nicht, Deine Bücher nicht abgeben. Wenn Du Dir das Recht herausnimmst, etwas nicht abzugeben oder zu bezahlen, musst Du wirklich nicht öffentlich nachfragen, ob andere so etwas dürfen. Keine Moral mehr unter den Leuten: alles fordern, aber selbst nichts geben!

Was möchtest Du wissen?