Darf der Vermieter meinen Müll durchsuchen?

5 Antworten

da dein vermieter den entsorgungsvertrag abgeschlossen hat, ist er interessiert, dass getrennt wird. falsch befüllte tonnen bedeuten unnötig hohe gebühren die sich dann in höheren betriebskosten widerspiegeln. seine kontrolle ist also in ordnung. was andres wäre es, wenn du selbst einen eigenen entsorgungsvertrag hättest mit dem entsorger, dann dürfte er nicht "scnüffeln", dann zahlst du ja direkt für dein richtiges oder falsches trennverhalten.

der müll wird stichprobeweise von den behörden durchsucht,und wenn etwas gefunden wird,wird der müll nicht entsorgt und du musst strafe zahlen.

Ja, natürlich. Es sollte nur geklärt werden, was unter Müll zu verstehen ist. Diesen Begriff kenne ich nicht.

Es gibt Abfall, Restmüll, Wertstoffe und dazu die örtlichen Satzungen, die der Grundstückseigentümer, nicht immer der Vermieter, einzuhalten hat.

Den Ärger der Entsorgungsbetriebe verspürt dieser und daher ist es für mich selbstverständlich, daß er zu kontrollieren hat. Zumindest dann, wenn er sich, wie so oft, auf Mieter nicht verlassen kann.

na ja, man kann alles übertreiben, vielleicht solltest Du als umweltbewusster Bürger den Müll Deines Vermieters auch mal durchsuchen!

Bin kein Entsorgungspezialist, aber ich glaube die aktive Mülltrennung ist in Deutschland nicht Pflicht. Ich kann also alles (außer Sondermüll) in der Restmülltonne entsorgen. Nutze ich die anderen Tonnen, muss ich allerdings auf die richtige Zuordnung Papier/Papier, Glas/Glas usw. achten.

Unter dem Vorwand der Kontrolle kann der Vermieter wohl auch nachschauen, allerdings gibt es strafbewerte Delikte wie Stalking, sexuelle Belästigung, Beleidigung, Nötigung usw., die durchaus mit dem Durchwühlen privater Abfälle beginnen können. Hängt davon ab, was der Vermieter an Kommentaren von sich gibt. Legal: "det Plastik jehört abba nich inne Papiertonne". Problematisch "na, wieder Pornohefte geguckt" oder "Sie Drecksau, wieder Plastik in der Biotonne". Wenn er dem Müll private Dinge entnimmt und sammelt, könnte man auch krankhafte Fixierungen unterstellen und sich bedroht fühlen.

Was möchtest Du wissen?