Darf der Vermieter "Bitte keine Werbung-Aufkleber" verbieten?

5 Antworten

Meine Frage ist,ob der Vermieter "Bitte keine Werbung-Aufkleber" verbieten darf ?

Er darf: Die einheitliche Gestaltung der Briefkastenanlage unterliegt seinem Weisungsrecht.

Demnach gäbe es zwei Lösungsansätze: Es werden einheitliche Schilder in Form,. Farbe, Größe, Schriftart und Kleber vorgeben bzw. bereitgestellt oder ein Papierkorb.

G imager761

Wenn der Aufkleber rückstandslos zu entfernen ist, dürfte er das nicht verbieten: es ist euer Briefkasten und da dürft ihr selber bestimmen was da rein darf ! Ansonsten schmeisst die werbung einfach auf den Boden


seine begründung ist " man kann die schilder nicht ohne rückstände des klebers entfernen " 

Mit entsprechenden Mitteln kannn man fast alles enternen ohne etwas zu beschädigen.

Es gibt auch Magnetschilder.

Meine Frage ist,ob der Vermieter "Bitte keine Werbung-Aufkleber" verbieten darf ?

Nein, darf er nicht.

Also sollen wir jetzt ewig reklame ertragen ?

Sammeln und dem Vermieter in die Hand drücken.  :-)

Fohes Osterfest

Johnny

Der Briefkasten gehört zur Mietsache. Demzufolge darfst du als derzeitiger Besitzer sehr wohl den Aufkleber anbringen. Mit Etikettenlöser geht jeder Aufkleber spielend leicht zu entfernen. also kein Grund für ein Verbot. Es wäre sowieso unwirksam.

Wenn er Sorge hat, dass es schlecht und uneinheitlich ausschaut und vielleicht nicht rückstandsfrei entfernt werden kann, dann soll er sich selbst darum kümmern, ein Produkt eines Anbieters auszuwählen, das keine solchen Probleme bereitet und von allen Interessenten genutzt werden muss.

seine begründung ist " man kann die schilder nicht ohne rückstände des klebers entfernen " .. 

@xBreathinq

Laut schnellem Googeln gibt es sowas auch magnetisch. Wenn der Briefkasten aus dem richtigen Material ist, also kein Kleber nötig.

@Frankonian

Der dürfte wohl am nächsten Tag verschwunden sein ...

@albatros

Bei einem solchen Vermieter wohl leider zu befürchten.

Was möchtest Du wissen?