Darf der neue Lebensgefährte meiner Frau mein Kind küssen?

5 Antworten

Er ist nunmal der "Ersatz"vater. Warum sollte er nicht bei der Kindsübergabe dabei sein, das Kind küssen oder Anweisungen geben? Würde das Kind sich benehmen wie die Axt im Walde und er steht dabei und schaut nur zu, würdest Du vermutlich fragen, warum er sich nicht um die Kleine kümmert...

Naja er ist eben der neue Mann an der Seite deiner Frau. So eine Situation ist immer schwierig. Ich kann dich aber voll und ganz verstehn. Hast du denn schonmal mit deiner Exfrau darüber geredet? Ich würde sie bitten, dass sie ihrem Freund sagt, dass er es unterlassen soll, wenigstens dann wenn du dabei bist. Ihr werdet sicher eine Lösung finden. Viel Glück

Und dann fragt die Sechsjährige, warum "Fritz" (oder Franz oder Andreas oder "der Neue") sich immer so komisch verhält, wenn der Papa dabei ist... Das Kind merkt doch auch die Veränderung im Verhalten und fordert Erklärungen ein oder (noch schlimmer) sucht die Schuld bei sich. Erst der ständige Streit zwischen Mana und Papa und dann die Trennung - und jetzt werden Mama und "der Neue" auch schon wieder genauso komisch...

Das ist okay. Du kannst doch froh sein, dass er Dein Kind gut behandelt und sie akzeptiert. Es kommt leider zu oft vor, dass der neue Partner zwar die Frau aber nicht ihr Kind will.

gibts leider aber auch umgekehrt...

Hallo, ich kann deine Gefühle und Reaktionen durchaus nachvollziehen, aber im Sinne des Kindes solltest du nur daran Denken und Sorge tragen das es ihm gut geht. Sehe es etwas gelassener. Was den Typ und die Kommunikation anbelangt solltest du dich nicht kirre machen, solche Menschen haben in meinen Augen keinen Anstand und sind wahrscheinlich mit Lichtgeschwindigkeit durch de Kinderstube gerauscht oder die Eltern waren genauso...

Sei einfach froh, dass sich der neue Freund Deiner Ex mit dem Kind versteht und es akzeptiert. Das ist sehr wichtig für Euer Kind.

Es ist und bleibt auch Dein Kind, daran wird sich nichts ändern, also unterdrücke die Eifersucht (denn nichts anderes ist es). Du wirst nichts daran ändern, dass Deine Frau einen neuen Partner und Dein Kind somit auch eine neue Bezugsperson hat.

Was möchtest Du wissen?