Darf der Nachbar meinen Garten Fotografieren?

3 Antworten

Als Faustregel gilt, dass alles was man von der Straße aus sehen kann von Deinem Grundstück auch fotografiert werden darf. Wenn um ein Foto zu erstellen jedoch die öffentliche Straße verlassen werden muss und man zum Beispiel in Dein Grundstück eindringen würde, oder über einen blickdichten Zaun drüber fotografiert, dann ist das nicht mehr erlaubt. Zumindest ist es dann sehr fraglich, ob das was da passiert ist noch zulässig ist.

ABER: 1. ich bin kein Jurist sondern nur jemand der gerne fotografiert und sich daher mit dem rechtlichen Aspekt auseinandergesetzt hat. Und 2. ist es mit dem Rechtlichen immer so eine Sache, viel hängt vom individuellen Fall ab und kann nur von einem Richter abschließend bewertet werden. Ich kann Dir also keine verbindliche Auskunft geben, sondern nur etwas Orientierung verschaffen.

Woher ich das weiß:Recherche

Hier ist zu unterscheiden zwischen dem "Recht am eigenen Bild" und dem "Recht am Bild der eigenen Sache". So hat der BGH schon mehrfach festgestellt, dass ein "Recht am Bild der eigenen Sache" der deutschen Zivilrechtsordnung unbekannt ist. Soll heißen, dass du selber die Verwertungsrechte für Bilder von dir hast, jedoch keine Rechte an den Bildern von deinem Eigentum. Natürlich dürfen aber in dem Zusammenhang keine anderen Rechtsverletzungen erfolgen, wie z.B. Hausfriedensbruch.

Kurz zu meiner Vermutung des Hintergrundes.

Mein Garten ist gerade eine Baustelle und sieht somit auch nicht sonderlich schön aus. Ich denke das Bild wird an die Hausverwaltung oder meinen Vermieter weitergeleitet um eine Beschwerde einzureichen. Das ich gerade da stand war Zufall.

Allerdings verstehe ich nicht wer sich da die Mühe macht schon fast über einen Zaun zu klettern um ein Bild davon zu machen, heißt für mich die Person sieht meinen Garten von ihrer Terasse oder Balkon nicht. Auch von dem Hof kann man ihn nicht sehen. (Zum Hof hin steht der etwa 2m hohe Zaun) naja Nachbarn muss man nicht immer verstehen.

In dem Fall werde ich wohl mal abwarten was weiterhin passiert.

Wenn ich deine Antwort richtig verstanden habe, kann ich da sowieso nicht wirklich etwas dagegen unternehmen und muss es halt akzeptieren, solange die Bilder nicht veröffentlicht werden?!

@Maik2510

Doch, die Bilder von deinem Garten dürften auch veröffentlicht werden, zumindest so lange sie dich nicht in irgendeiner Form diskreditieren und so lange beim Fotografieren keine anderweitigen Rechtsverstöße begangen wurden. Und so bescheuerte Leute / Nachbarn gibt es ja leider häufiger - muss man nicht verstehen, hat man rechtlich aber keine Handhabe.

@DerJoergi

Ok, danke für die ausführliche Antwort und Erklärung

Also wenn du nackig auf deiner Terrasse stehst und einen 2m Zaun um dein Grundstück hast, dann darf sie das definitiv nicht.

Was möchtest Du wissen?