Wer kommt für einen Gartenzaiun auf? Mieter o. Vermieter? Ständig fremde Leute im Garten!

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Gartenzaun kann nur mit Zustimmung des Vermieters aufgebaut werden, wobei hier auch die baurechtlichen Vorschriften zu beachten sind. In den meisten kommunalen Satzungen ist die Gartenumrandung geregelt d.h. es dürfen nur entsprechende Hecken oder Zäune und diese in ganz bestimmter Form angebracht werden.

In Deinem Fall kann der VM natürlich die Kosten übernehmen, muss es aber nicht.

Ihr habt den Garten ohne Zaun gemietet, somit besteht kein Anspruch darauf. Aber redet mit eurem Vermieter. Vielleicht spendiert er euch einen Zaun (das erhöht ja auch den Wert seines Hauses). Sonst bittet ihn um Erlaubnis, selbst für einen Zaun zu sorgen. Das muss nicht der teuerste sein.

Ob überhaupt ein Gartenzaun vorhanden sein muss, steht normalerweise in der Ortssatzung. Wenn ja, ist natürlich der Vermieter dafür veratwortlich. Er bestimmt natürlich auch, in welcher Form der Gartenzaun erstellt wird. Meistens ist der Garten bei einem Mehrfamilenhaus, offen für die Hausgemeinschaft. Wie lange sich ein Nachbar dann im Garten aufhält, geht die anderen Mieter überhaupt nichts an. Bei vertraulichen Gesprächen kann man ja das Fenster schließen, oder ein bisschen leiser reden.

Einfamilienhaus, nur wir nutzen den Garten!

falsch. es ist nach der bauordnung nur die maximale höhe vorgeschrieben.

Der Eigentümer des Grundstückes entscheidet alleine über die Art und Weise der Grundstücksbegrenzung. Über eine Kostenverteilung für den Fall einer Änderung der Grundstücksbegrenzung kann er sich Gedanken machen.

Ich würde mir, als sog. Soforthilfe, ein, nach Bedarf auch zwei Schilder mit der Aufschrift: "Privatgrundstück, Betreten ohne Erlaubnis wird mit Hausfriedensbruchanzeige geahndet". beschaffen. Der VM kann zu nichts gezwungen werden.

An so ein Schild mit Privat habe ich auch schon gedacht! Aber die Hunde rennen dann trotzdem bei uns im Garten! Wohne direkt an einem Spazierweg!

@nimaph

Hänge ein zweites dazu: Halter haften für ihre Hunde

@nimaph

diese hunde sind doch wirklich analphabeten

Was möchtest Du wissen?