Mein Nachbar wäscht heimlich in unserer Waschmaschine. Was kann ich tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein richtig "blöder" Vorschlag: Textilfarbpulver rein. Dann wundert er sich.

DH, tolle Idee!!

Super Idee... ;-)

DH! sehr gut!

kann ja sein, dass du gerade färben wolltest nur dann ist was dazwischen gekommen und du hast es halt vergessen.... Und nimm ROSA.... der freut sich ein Loch in den Bauch...

@Perle0106

Ja super, dann weißt du auch gleich ganz sicher wer´s war! Lach!

Das ist natürlich lustig. Aber was macht sie, wenn er dann mal ausnahmsweise eine "Waschmaschinen-Klau-Pause" einlegt und sie muss selber waschen ?

@colalight

Nun, man könnte das Pulver in einem unauffälligen Papiertütchen (löst sich beim Waschen auf) unterbringen. So dass der rechtmäßige Wäscher es vorher entfernen kann.

kein "blöder" vorschlag, sondern ein richtig genialer!!! das werde ich zum abschrecken tun und später dann das waschmittelfach entfernen... dann kann er tasächlich nicht mehr waschen. danke für all die tollen vorschläge!

Das Problem hatten wir auch einmal, Einspülkammer raus ist eine gute Idee, aber es geht auch anders. Der wird sich wundern, denn er weiß ja nicht, das du das Flusensieb rausgedreht hast. Nasse Füße sind vorprogrammiert

Sicher die Waschmaschine irgendwie. Wickle eine Kette drum, die das Bullauge blockiert. Das macht dann deutlich, daß Du die unbefugte Nutzung bemerkt hast. Oder kleb doch ds Dosiergerät zu, mit Packband oder ähnlichem, das schreckt dann auch ab.

Ist zwar ziemlich drastisch, aber wenn er anders die Regeln des Anstandes nicht lernt!

Also. Als ehem. Detektiv. Es ist so, das es sich in der rechtlichen seite um diebstahl handelt. Beweis Wasseruhr. Aber um deinen Nachbarn zu überführen wo du ja die vermutung hast das er es ist, musst du ihn entweder Inflagranti erwischen, oder aufzeichnen. Das andere ist aber, er müsste ja einen Schlüssel zu deinen Steckdosen haben um an den strom zukommen. Ausser dein kabel ist solange um ne andere zubenutzen oder die steckdosen sind sehr eng zusammen. Mein tipp um grossartigem Ärger aus dem Weg zu gehen. Konfrontiere Ihn mit deiner Vermutung. Aber bitte nicht alleine sondern nimm nen Zeugen dazu damit es nicht heisst du hast ihn beleidigt oder tätlich angegriffen oder ähnliches. Er wird es zwar abstreiten, aber vom psycholischen her wird er es bestimmt nicht mehr machen, da er sich ertappt fühlt.

Naja, gibt Verlängerungskabel. Das mit dem Stecki-Schloß ist allenfalls ein kleines Hindernis.

Aber sag mal - kann er rechtlich gesehen eine Videokamera installieren? Versteckt? Dann kann er den Täter ja zweifelsfrei überführen und anzeigen bzw. in Haftung nehmen. Oder muss das zwangsläufig ein Detektiv machen?

@sonnenlady

Nein muss kein Detektiv machen. Versteckte Kamera würde ich nicht unbedingt machen. Ich würde sie nur so installieren, das man sie nicht gleich sieht. Man kann sie aber auch offensichtlich installieren das man sie sieht. Und ich denke vom mal wer so dreisst ist wie der Nachbar lässt sich von der Kamera aber nicht abschrecken. Das heisst er wäscht ungehindert immernoch seine Wäsche.

Vor Jahren hatt mir das Einzigste geholfen, eine ummantelte Kette mit Schloss um die Maschine zu legen, so dass er nicht mehr an die Öffnung gekommen ist. Kommt man sich zwar blöd bei vor, aber was soll es.

Was möchtest Du wissen?