Darf der Lehrer im Nachhinein behaupten, dass man geschummelt hat?

5 Antworten

Die Frage ist doch: Warum sind "Schummel"zettel im Unterricht verboten? Wir könnten ihn auch Merkzettel nennen.

Wenn ein Lehrer seinen Unterrichtsstoff mit der Klasse abhandelt, dann hat er mindestens einen, wenn nicht so gar mehrere Zettel auf dem Lehrertisch zu liegen. Er würde das als "Unterrichtsvorbereitung" bezeichnen. Selbst wenn Lehrer schon viele Jahre unterrichten, also den Schülern jedes Jahr das Gleiche erzählen, brauchen manche von ihnen immer noch einen Zettel, auf den sie immer wieder drauf schauen.

Warum muss man jungen Menschen, wegen einer Merkhilfe, ein schlechtes Gewissen machen, wenn sie im Laufe Ihres Lebens dieses Hilfsmittel immer mal wieder anwenden werden (und sei es um einkaufen zu gehen)? Wäre es nicht hilfreicher, dass man in der Schule lernt, wie man einen Spickzettel sinnvoll anfertigt und benutzt?

Ich biete hier ein Film zur Betrachtung an, in dem man sieht, wie es auch anders geht. Die obige Frage würde sich gar nicht stellen. Ab Minute 2:20 kommt das, was ich meine. Ein Junge erklärt, wie gelernt wird und das die richtigen Ergebnisse immer schon dabei sind. Und noch wichtiger: Die Schüler legen selbst fest, wann sie einen Test schreiben wollen. Wer länger braucht, bis er sich den Stoff erarbeitet hat, bekommt keine Probleme. Er schreibt den Test halt später.

Gruß Matti

http://www.youtube.com/watch?v=liukx6_S2gg

Danke für eure Antworten! Schummeln ist normalerweise nicht wirklich meine Art und ja ich könnte alles auch ohne Spickzettel, ist jetzt nicht die Härte. Wollte nur mal wissen was andere dazu sagen - ich war eben auch der Meinung; solange er keinen Beweis hat, kann er mich ja nicht direkt beschuldigen. Dass er mich im Auge hat ist okay, kann er ruhig. Da hab ich keine Sorgen. Jedenfalls danke nochmal an alle :-)

Bis das Gegenteil bewiesen ist geht man in Deutschland von der Unschuld aus. Wenn er dich dabei nicht erwischt hat bzw. deine Tat nicht beweisen kann, so ist eine Behauptung im Nachhinein meiner Meinung nach nichts wert. Behaupten kann er es natürlich, beweisen jedoch (oder?) nicht.

Interessant... zu Fragen was er darf nach dem du etwas tust, dass du nicht darfst. Doppelmoral lässt güßen.

Du bist vielleicht ne Blüte! Na klar kann er das! Wenn Du dagegen aufmuckst wird er Dich einfach mündlich dazu prüfen. Und? Könntest Du es auch ohne Spickzettel? Spicken ist erlaubt, man darf sich nur nicht erwischen lassen. Du wirst also nicht bestraft, weil Du gespickt hast, sondern, weil Du zu D... dazu warst! Sorry, aber so ist das Leben. Trag es mit Humor und mach keine Staatsaffäre draus. Steh einfach dazu und mache im Unterricht besser mit, dann gibt der Professor bald Ruhe.

Was möchtest Du wissen?