Chef ist asozial

5 Antworten

Naja eine Anzeige und Schmerzensgeld einfordern, wäre nur ne gute Idee, wenn du nicht vor hast dort weiter zu bleiben, weil dann wird es erst richtig zur Qual.

Wieso bist du da, wenn er so beleidigend ist 😲☹️

Zum einen kannst Du ihn Anzeigen wegen Beleidigung, das ist aber dann nur "Strafrecht". Wenn Du Schmerzensgeld willst, müsstest du ihn selbst noch verklagen, da sehe ich aber nicht so die großen Chancen und ein Anwalt ist auch nicht günstig.

Ey,

solche Typen gibt es tausende, jetzt kommt es aber darauf an, diese laufenden Diskriminierungen auch beweisen zu können, nämlich dann könnte man den Typen vor den Kaddi zerren. Was ist das überhaupt für ein Laden in dem ihr da arbeitet, gehört der dem Assi oder ist der auch nur angestellt? Wenn letzteres zutrifft, dann sucht der sich nämlich bald nen neuen Wirkungskreis, wohlgemerkt mit falschem bzw. manipoliertem Arbeitszeugnis, denn so ein unflätiges Verhalten steht nämlich da drinn.

viel Glück!

Naja, wenn einer aus Spanien kommt, kommt er halt aus Spanien. Seit wann kriegen die jetzt Schmerzensgeld ? Und sicherlich ist das nix schlechtes ein Schweizer zu sein, schlimm ist es ein Deutscher zu sein, die werden gern in Berlins U-Bahn gejagt und halb tot geschlagen, weil Deutsche Deutsch sind. Und kriegen kein Schmerzensgeld.

Du arbeitest freiwillig für deinen Chef, suche dir eine andere Arbeitsstelle.

Was möchtest Du wissen?