Bohren in den Rahmen der Balkontüre

5 Antworten

Alles, was sich nicht rückgängig machen lässt, sollte man unterlassen (wobei es auch für Kunststofffenster Möglichkeiten gibt, Bohrungen zu verfüllen und durch einen Neuanstrich "verschwinden" zu lassen).

Behelfen kann man sich eventuell, indem man einen Rahmen einbringt, der lediglich verklemmt wird aber der Gittertür genügend halt bietet.

(wobei es auch für Kunststofffenster Möglichkeiten gibt, Bohrungen zu verfüllen und durch einen Neuanstrich "verschwinden" zu lassen).

Das ist aber eher was für Eigentümer, die wissen, dass sie ihr Eigentum beschädigen und selbst entscheiden können, ob sie das wollen oder nicht.

Als Mieter beschädigt man fremdes Eigentum und wenn man das dann wieder wirklich sachgerecht reparieren will, so dass man es wirklich nicht mehr sieht, wird es entweder auch ziemlich teuer oder es wird nicht akzeptiert vom Vermieter.

Kann ich da Probleme mit meinem Vermieter bekommen

Nun, Du hast das richtig erkannt, mit dem Bohren von vier Löchern "beschädigst" Du unweigerlich die PVC-Balkontüre. Aus dem Grund würde ich an Deiner Stelle mit dem Vermieter über Dein Vorhaben reden, wenn er es erlaubt, ist es okay, ansonsten solltest Du es lassen...

Da kannst Du sogar ganz große Probleme mit Deinem Vermieter bekommen, dann musst Du ggf. die gesamte Balkontür inkl. Rahmen ersetzen, denn das kann man nicht wieder reparieren. Kunststofftüren und -fenster dürfen IN KEINEM FALL beschädigt werden...

Das solltest Du nur Absprache mit dem Vermieter machen (schriftlich geben lassen, das es in Ordnung ist)

Bloß nicht!!

Vernünftige Fliegengittertüren gibt es auch mit anständigen Befestigungsmethoden.

Du spielst mit geschätzten 500 Euro. Wenn der Rahmen für Tür und Fenster ein Teil ist, 800.

Bau Dir lieber einen Lattenrahmen, den Du vor die Tür montieren kannst.

Was möchtest Du wissen?