Blitzer weil mein Wagen ein bisschen vorgerollt ist.

5 Antworten

Das mit "ein paar Zentimeter" glaub ich dir irgendwie nicht. Normalerweise muss man schon gut einen Meter über den Strich gefahren sein, bis der Rot-Blitzer losgeht. Ich kenn es allerdings auch so, dass der Blitzer zweimal in nem Abstand von etwa zwei Sekunden blitzt. Wenn du auf dem zweiten Bild immernoch da stehst, wo du auf dem ersten Bild standest, ist das soweit ich weiß nur ein Linienverstoß mit nem Verwarnungsgeld.

Anhand der Standortveränderung des Fahrzeuges auf den beiden Fotos kann man feststellen, ob es in den geschützten Bereich der Ampel eingedrungen ist (dann liegt ein Rotlichtverstoß vor, der kostet mindestens 90 Euro und bringt mindestens 3 Punkte) oder nicht (dann liegt lediglich ein Haltlinienverstoß vor, der lediglich 10 Euro kostet, falls er überhaupt verfolgt wird.)

der Blitzer blitzt in der Regel zweimal um solchen Sachen vorzubeugen - sprich: er blitzt einmal nach vorne, wenn du über den Streifen fährst und dann nochmal nach hinten, um sicher zu gehen, dass du auch wirklich rüber gefahren bist. Wenn du also nur von vorne geblitzt wurdest, ist es relativ unwahrscheinlich, dass du eine Strafe zu erwarten hast, Falls doch Post kommt, würde ich widersprechen und die Situation schildern. Glaube nicht, dass das ein Problem ist

wo ist denn das so? Ich kenne es nur so, dass 1x von vorn geblitzt wird und kein weiteres Mal.

@gerd1011

"Rotlichtblitzer" porträtieren bei Rotlichtverstoß immer 2 mal. :) Allerdings beide male von vorne.^^

@gerd1011

Ein Rotlichtblitzer blitzt immer zweimal, aber natürlich zweimal von vorne, sonst bräuchte man ja zwei Blitzer (viel zu teuer!).

Wenn du nicht bis in den geschützten Bereich der Kreuzung gerollt bist, dazu zählt schon die Fußgängerfurt, dann ist das wohl nur TBNR 141248: Sie hielten nicht an der Haltlinie: 10 € Verwarngeld.

Möglicherweise kommt auch garnüscht. ;)

Das gilt nur bei einfachen Haltelinien ohne Ampel. Bei einer Ampel die auf Rot steht, ist dieser TB nicht anzuwenden.

@Scaver

Es gibt keine "einfache Haltlinie". Die Haltlinie ist kein eigenes Vorschriftszeichen. Sie gilt nur als Ergänzung zu Halt- und Wartegeboten, die durch Zeichen 206, durch Polizeibeamte oder Lichtzeichen gegeben werden.

http://www.sicherestrassen.de/VKZKatalog/Kat294.htm

Wo sollte da auch der Unterschied zwischen einer roten Ampel und z. B. einem Stoppschild liegen, bzw. was wäre nach deiner Meinung anzuwenden?^^

Ja musst Du. Über rot ist über rot. Ob gefahren, gerollt, geschoben oder gelaufen ist egal.

Das einzige was Du versuchen kannst ist ein Widerspruch einzulegen. Dort kannst du dann deine Version schildern und wirst ja sehen, was die dazu sagen.

Wird der Widerspruch abgelehnt, kannst Du nur dagegen klagen, was in der Regel aber wesentlich teurer wird, als die Strafe.

du kannst also nur auf Kulanz hoffen, wenn sie deine Version glauben.

Über rot ist über rot

Das stimmt so nicht. Solange nicht in den geschützten Bereich der Kreuzung eingefahren wird, gilt dies nicht als Rotlichtverstoß.

Was möchtest Du wissen?