Blinken beim rückwärts rausfahren/ausparken

9 Antworten

Ich glaube, man muss beim Rückwärts-Ausparken blinken, aber ich mache das irgendwie nie. Weiß auch gar nicht mehr, dass ich das mal gelernt habe. Blinken nehme ich nämlich (auch bei Ausfahrten aus dem Kreisverkehr oder beim Wiedereinscheren nach einem Überholvorgang) sehr ernst. Glaube, das ist aber auch nicht sehr unfallträchtig, wenn man es nicht macht. Immer wenn ich an eine Parklücke heranfahre, in der ein Fahrzeug steht, dass den Rückwärtsgang eingelegt hat, bin ich als Vorfahrberechtigter trotzdem immer vorsichtig, falls der Ausparkende mal nicht aufpasst. Denke, das machen andere Verkehrsteilnehmer auch so.

Die Regel im Kreisverkehr gibt es sicher nicht. Richtig ist, reinfahren ohne Blinken (wer in den Kreisverkehr will muss die Vorfahrt beachten) und dann Blinken, wenn ich diesen wieder verlassen will.

Ansonsten sind die Regeln schon länger so. Im Übrigen ist jeder Autofahrer der schon einen Führerschein hat selbst verantwortlich sich auf den neusten Stand betreffend der Regeln zu halten. Ein "hab ich nicht gewusst" zählt im Unfalls- oder Knöllchenfall nicht.

Deswegen frag ich ja ;-)

Genau! Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Und das mit dem Kreisverkehr ist richtig so! und beim rückwärts Ausparken musste man schon immer blinken! Habe ich 1982 schon gelernt!

Sei doch froh, wenn sie überhaupt blinken. Besonders wenn welche aus dem Kreisverkehr rausfahren und dann nciht blinken ist sehr blöd,d as machen aber sehr viele. Das nach innen blinken mach ich auch. Ist doch auch hilfreich, dann weiß man, der fährt noch weiter im Kreisverkehr!!

Vllt fällt Dir das nur gerade so auf, weil es halt sehr viele gibt, die gar nicht blinken!!

Die Regel ist ganz einfach: man blinkt zum Rausfahren. Wenn sich alle an diese Regel halten ist ganz klar, dass der andere nur dann rausfahren wird, wenn er blinkt.

Ich finde das so auch logischer. Wäre die Regel: man muss blinken zum Drinbleiben ... würde manche ein vergessenes Blinken eventuell als "der fährt gleich raus" interpretieren ... bang.

@EGon42

Klar kenn ich die Regel, aber das nach links Blinken find ich, gerade bei sehr großen Kreisverkehren doch sinnvoll!!

@tanztrainer1

Zum Rausfahren blinkt man doch nach rechts, da sollte man doch nichts verwechseln können

@tanztrainer1

Erst letztens konnte ich nur noch auf den Grünstreifen in der Mitte ausweichen, weil jemand ohne zu Halten oder gar zu Schauen in den Kreisverklehr einfuhr!! Gott sei Dank war es ein flacher Kreisverkehr, sonst wäre evtl. an meinem Auto was kaputt gegangen!!

Du musst blinken, um eine Fahrtrichtungsaenderung anzuzeigen. Deswegen muss beim Ausparken geblinkt werden, egal ob rueckwaerts oder vorwaerts.

Im Kreisverkehr bin ich mir auch nicht sicher, ob man anzuzeigen hat, dass man drin bleibt. Auf jeden Fall muss man blinken, wenn man ein- und ausfaehrt.

eben nicht! einfahrt wird nicht beblinkt ! War noch nie so. Wurde früher nur geduldet, heute bussgeld!

Korrektur: Ich habe gerade gelernt, dass man beim Einfahren in den Kreisverkehr seit acht Jahren nicht mehr blinken darf.

Falsch.

Im Kreisverkehr blinkst Du NUR beim Ausfahren.

@EGon42

Jaja, ich habe es ja auch gerade gelernt. Entschuldige.

Beim Einfahren darfst Du nicht blinken nur beim Ausfahren sollst Du. Der in der nächsten Einfahrt könnte sonst meinen, das Du da gleich wieder rausfährst. Und schon krachts!! Hingegen im Kreisverkehr nach links blinken find ich ganz hilfreich, aber das muß man nicht machen!!

Rückwärts ausparken, JA du musst blinken damit die anderne Verkehrsteilnehmer wissen in welche Richtugn du fährst.

Kreisverkehr gabs nee Regeländerung. Man muss nicht mehr blinken wenn man reinfährt (das war alte Regel) sondern man muss blinken wenn man rausfährt, damit auch hier die anderen wissen wo man hin will.

Was möchtest Du wissen?