bleibt der beamtenstatus bestehen?

4 Antworten

Wenn er Landesbeamter ist, also als jetziger Nürnberger ein Beamter des Freistaates Bayern, behält er seinen Beamtenstatus, wenn er nach München geht. Schwierig würde es werden, wenn er in ein anderes Bundesland ziehen würde. Dort müßte es sich bei einem Dienstherrn bewerben wie jeder Arbeitssuchende auch und hoffen, eine Beamtenstelle zu kriegen.

Beim Umzug nach München ist es allerdings ähnlich: er muß natürlich einen Dienstherrn finden, bei dem er mit seiner erlernten Laufbahn etwas anfangen kann. Wenn er bisher im Büchereidienst tätig und darin ausgebildet ist, hat er nicht sehr viel andere Auswahlmöglichkeiten. Die Finanzverwaltung z.B. könnte ihn kaum gebrauchen.

Das hängst mit der Jobwahl in München zusammen, wird er Kellner oder Verkäufer, wird er in München seinen Beamtenstatus verlieren. Geht es z.B zur Polizei, Bund (Berufe in denen man automatisch Beamter ist), wird er Beamter sein, egal wohin er zieht. LG

Wenn dein Freund sich auf einen Dienstposten in München (oder Umgebung) versetzen lassen kann (dazu müsste dort aber eine entsprechende Beamtenstelle frei sein), bleibt ihm sein Status erhalten.

Den Beamtenstatus wird er nicht verlieren. Er kann eine Versetzung beantragen. Es wird vielleicht eine Weile dauern, bis eine entsprechende Stelle frei ist aber das ist möglich.

Er wird es auch wissen.....hat vielleicht andere Gründe....

Was möchtest Du wissen?