Bis 1996 wurden Fahrbahnmarkierungen in Österreich in gelb auf die Fahrbahn aufgebracht...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Streifen wurden nach EU Vorschrift einheitlich in weiß gemacht. Auf allen Fahrbahnen in den EU-Ländern ist das gleich.

Früher waren die Vorfahrtstraßenschilder auch rot heute sind sie gel (Umrandung)

Die Bundes nr. galten früher auch als Vorfahrtschilder.

Früher hatten Motorräder,auch kein Bremslicht, Beim Bremsen mußte man eien Armmit hand hochhalten.

Während der Besatzungzeit waren die Autokennzeichen Schwarz und die Buchstaben und Ziffern weis

Mit schönem Gruß

Bley 1914

Das war seinerzeit, weil die Österreicher, sobald etwas weisses auf der Strasse war, immer gleich mit dem Schneepflug angekommen sind.

Ja, den kenn ich. Und heute machen sie das nicht mehr?

@CaptainPommes

Seit sie in der EU sind nicht mehr.

@Tristanian

Die Deutschen mit ihrem Ordnungswahn.

1996 kann nicht stimmen, da Österreich bereits zum 1.1.1995 der EU beigetreten ist. Es sei denn, sie hätten nach dem 1.1.95 eine Übergangsvorschrift für neue Markierungen gehabt.

Harmonisierung der Vorschriften in Europa!

Schlimm...

@CaptainPommes

Die Lobbyisten haben VIEL weniger Aufwand :(

Was möchtest Du wissen?