Besteht Anwesenheitspflicht bei einer Vorladung der Polizei?

 - (Recht, Polizei, Vorladung)

8 Antworten

Du bist nicht verpflichtet der Vorladung nachzukommen. Allerdings ist es auch nicht so, dass durch dein Nichterscheinen die Anschuldigung auch einfach weg fällt. Wenn du das Gefühl hast, dass du etwas Entlastendes aussagen kannst, dann tu das. Vermutlich kann ein Rechtsanwalt in deiner Sache besser entscheiden, ob du zu den Vorwürfen lieber schweigen solltest oder nicht.

Es besteht für dich keine Verpflichtung, einer polizeilichen Vorladung Folge zu leisten. Wenn sie vom Staatsanwalt käme, wäre es was anderes.

Beachte aber: wenn du zu dem genannten Termin nicht erscheinst, ist die Polizei nicht verpflichtet, dir vor Abschluss der Ermittlungen ein zweites mal die Gelegenheit zu einer Stellungnahme zu geben.

Auf jeden Fall rate ich dir, dich mit einem Anwalt zu besprechen!

Da steht "gebeten", das bedeutet, dass keine Verpflichtung besteht.

Es nutzt aber nichts, denn es wird nicht eher enden, bevor deine Einlassung vor liegt, denn eine "Einladung" der Staatsanwaltschaft darfst du nicht ignorieren. Geh zur Polizei und unterschreibe, dass du keine Angaben zum Tatvorwurf machen willst.

Bleib einfach weg. Was wollen die machen, die haben ja nicht deine Adresse oder sowas.

die haben ja nicht deine Adresse ... lol.. was glaubst wie der Brief wohl angekommen ist ?

@Atlantica666

ganz einfach: den hat doch der Briefträger gebracht, nicht die Polizei....

@bergquelle72

achsooooo.. das erklärt natürlich einiges ;-)

Ach lol ja voll übersehen ich Dummerchen, jetzt hab ich mich ja voll blamiert, oh nein :(

Was möchtest Du wissen?