Berufsschule verschlafen, Ausrede gesucht sonst droht Kündigung!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo BVB10 ,

ich bin selber Ausbilder und kann Dir nur Raten nicht zu versuchen Deinen Ausbilder zu "verarschen" oder zu belügen. Glaube mir , ich kenne alle Ausreden. Dein Ausbilder bestimmt auch .

Dazu kommt, daß die meisten Berufsschulen die Ausbildungsbetriebe über unentschuldigtes Fehlen meisten umgehend informieren. (du kannst es nicht verschleiern..)

Erzähle ihm am besten pro-aktiv , also von Dir aus die Wahrheit . Du hast verschlafen, es tut Dir tierisch leid und Du wirst versuchen, das es nicht wieder vorkommt. Er kann Dir auch gerne einen Urlaubstag abziehen weil Du so "doof" warst.

Ob es dann trotzdem eine Abmahnung gibt, kann ich nicht beurteilen.

Grundsätzlich werfe ich Dir nur vor, das Du nicht noch versucht hast in die Schule zu fahren. Auch wenn Du erst um 11.00 Uhr da bist ist es halt so. So hättest Du aber zumindestens dann kein unentschuldigtes Fehlen im Klassenbuch , sondern nur 4 Std. verspätet . Das ist ein grosser Unterschied.

Hier fehlt bei DIr eindeutig die Bereitschaft einen Fehler gut zumachen...(lohnt doch eh nicht)

Es ist Deine Zukunft, Du willst etwas lernen .

Zeige das Du das auch willst !

Eine Ausrede ist in dem Fall nichts anderes als

BETRUG

Deine Firma zahlt dir den Unterrichtsbesuch. Wie kommst du denn pünktlich zur Arbeit?

und ich wusste ja nicht wie lang der erste Tag überhaupt geht

Der erste Berufsschultag ist meist tatsächlich etwas kürzer als die folgenden - er endet an der Berufsschule unserer Azubis immer schon gegen 15.00 Uhr.

Ich weiß eigentlich sollte man die Wahrheit sagen

Genau so und nicht anders!

Geh zum Arzt und lass dich krankschreiben.

Was möchtest Du wissen?