bei mehreren Hochzeiten in Las Vegas, ist das Bigamie und ist darauffolgenden Ehe ungültig?

2 Antworten

Wer diese Frage halbwegs belastbar beantworten will und kann, ist entweder ein Spitzenanwalt im Familienrecht, der für jede Arbeitsstunde an dem Fall zwischen 300 und 500 Euro berechnen würde, oder ein normaler "user", der schätzungsweise mindestens 6 Stunden Zeit aufwenden müsste, um auch nur zu einer annähernd vertretbaren Antwort zu kommen. Das wird aber keiner tun. Daher besser zum Spitzenanwalt und nolens volens für die richtige Antwort zahlen.

Das ist eine Frage für einen Rechtsanwalt, der sich mit deutschem, amerikanischem und möglicherweise auch mit dem Recht des Landes auskennt, in dem die Ehe 20 Jahre später geschieden wurde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du hier richtige Antworten erhältst. Kaum ein User wird alle Rechtssysteme kennen. Zudem hast du das Land der Scheidung nicht genannt.

also so ungewöhnlich ist das ja nicht das leute mehrmals in vegas heiraten. das land der Scheidung ist wurst. aber es ist nicht eu. d.h. in D müsste bevor man eine neue ehe eingeht Antrag auf Anerkennung der Scheidung stellen. wurde aber alles nicht gemacht. es soll auch user geben die Anwälte sind, oder vielleicht heute die ähnliches od. gleiches erlebt haben. Vorstellungskraft oder glaube ist mir da wurst. das es nicht rechtsverbindlich ist ist natürlich logo. und Anwalt ist auch logo. ist eben nur die frage: WO ? Nevada - D- anderes Land ?!!

@TalkTalk15

das land der Scheidung ist wurst. aber es ist nicht eu.

Naja, wenn du das meinst. Nach meiner Auffassung ist das Land der Scheidung für eine Anerkennung nach deutschem Recht schon sehr wichtig. Es ist gleichgültig, in welchem Land du dir einen Rechtsanwalt suchst. Er muss sich mit den Rechtssystemen aller betroffenen Ländern auskennen, um die Angelenheit juristisch richtig einordnen zu können.

Alles Gute und viel Glück!

Was möchtest Du wissen?