Baufinanzierung - Wie viel Kredit kann ich mir leisten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gegenfrage: wie viel Geld kannst du dir monatlich zur Seite legen, ohne dass es weh tut? Das wäre dann so ungefähr die monatliche Rate, die du zahlen könntest.

Davon ausgehend kann man ausrechnen, wieviel Geld du bei dem Zinssatz, den die Bank dir anbietet, höchstens aufnehmen kannst.

Wobei noch die Frage ist: Neubau oder gebrauchtes Haus - im 2. Fall kann man ja noch die momentane von dir entrichtete Mietzahlung dazu rechnen, weil sie ja, wenn man sofort nach dem Kauf einzieht, wegfällt.

Ich kann jetzt 1200-1300€ zur Seite legen, ohne dass es eng wird. Gewünscht ist Neubau.

@M2004

Habe gerade mal auf den Online-Finanzierer meiner Bank geschaut. Effektiver Jahreszins: 2,08 %, Gebundener Sollzinssatz: 2,04 % p.a., Dauer Sollzinsbindung 10 Jahre. Bei Raten von monatlich 1200 € bietet der Rechner zu den o.g. Konditionen einen Kredit von 281.000 €.

@Teifi

Kannst du mir bitte der Link schicken? Danke

@Teifi

Ein Tipp: Bevor wir unser Haus gekauft hatten, hatten wir uns natürlich alles ausrechnen lassen. Dann haben wir erst einmal ein halbes Jahr so gelebt, als wenn wir schon den Kredit abbezahlen müssten (und das Geld gespart). So hatten wir ein realistisches Gefühl, wie das ist, mit deutlich weniger Geld auskommen zu müssen. (Und hatten danach den Kauf gewagt.)

@M2004

Ein Tipp: Bevor wir unser Haus gekauft hatten, hatten wir uns natürlich alles ausrechnen lassen. Dann haben wir erst einmal ein halbes Jahr so gelebt, als wenn wir schon den Kredit abbezahlen müssten (und das Geld gespart). So hatten wir ein realistisches Gefühl, wie das ist, mit deutlich weniger Geld auskommen zu müssen. (Und hatten danach den Kauf gewagt.)

Eine Faustformel ist: ca. 600 Euro pro Monat kostet ein Darlehen von 100.000 Euro.

Für Dich könnte das bedeuten, dass du evtl. 900 Euro zur Tilgung aufwenden könntest und gleichzeitig durch den Hauskauf 600 Euro Kaltmiete sparst. Damit wäre eine Darlehenssumme von 250.000 Euro denkbar.

Das Du natürlich Nebenkosten, Eventualitäten und Ähnliches im Blick behalten musst, ist Dir sicher sowieso klar. Aber mit dieser Faustformel kann man sich der Sache erst einmal nähern.

Guten Tag M2004,

eine Baufinanzierung ist eine recht langfristige Sache. Das bedeutet, dass Du Deine zukünftige private Entwicklung mit einkalkulieren musst.

Klar kannst Du jetzt als wahrscheinlicher Single ohne Kinder mit Deinem Gehalt eine hohe Kreditrate leisten. Aber wie wird die Situation, wenn z.B. in ein paar Jahren Deine neue Freundin mit Eurem Kind zu hause bleibt, und wenn Dein Geld dann für 3 oder 4 Personen reichen muss? Was passiert, wenn Du arbeitslos wirst?

Deine Hausbank, welche Dein privates Girokonto seit Jahren führt, kann Dich oft gut einschätzen. Lasse Dir dort ein Angebot machen.

Ergänzung: Wenn Du 50000€ EK hast, lohnt sich ein Nachdenken darüber, als erstes den Ratenkredit abzulösen.

Viele Grüße

Olaf von www.bezahlen.de

Hallo M2004,

wir von der Sparda-Bank BW beraten Sie gerne bei allen Fragen rund um das Thema Baufinanzierung.

Ein erstes Bild können Sie sich über unseren Schnellrechner machen, den Sie auf unserer Homepage finden.

Noch eine kleine Information am Rande: Wir werden seit Jahren als fairster Baufinanzierer ausgezeichnet 😊

Viele Grüße,

Ihr Sparda BW-Team

Jede Bank hat so ihre eigenen Richtlinien, von daher ist - auch hier nicht - eine pauschale Aussage nicht möglich.

Was möchtest Du wissen?