Bafög beantragen ohne Immatrikulationsbescheinigung?

3 Antworten

Der Antrag muss bei dem Bafög Amt gestellt werden, das zum jeweiligen Hochschulstandort gehört. Generell kummunizieren diese Ämter miteinander und Daten können weiter geschickt werden ändert häufig aber nix daran, dass man bei neuen Amt nicht trotzdem genausolange warten muss.

Habe mal Studienort gewechselt Antrag in der alten Stadt gemacht nach ein Monat der wechsel die sendeten die Unterlagen ans neue Bafög Amt in der neuen Stadt... dauerte Trotzdem 3-4 Monate bis Geld kam. Also beschleunigt hatte ich damit rein gar nix, dass ich vorher schon woanders nen Antrag gestellt hatte.

Antrag stellt man sobald man weiss wo man studiert, da die Immabescheinigung ja immer was dauert kann die meist nachgereicht werden (einfach Fragen ob das geht) Zulassungsbescheid oder Abbuchung der Semstergebühren sind ja schon erste nachweise, das man sich eingeschrieben hat.

Der Antrag kann - zumindest war es damals bei mir so - jederzeit gestellt werden. Das Amt wird dann auf dich zukommen und fehlende Unterlagen anfragen, die Du nachreichen musst. Da werden natürlich Fristen gesetzt, d.h. Du solltest den Antrag nicht zu weit im Voraus stellen.

Eigentlich hat jede Uni bzw. jedes Bafög-Amt ne Beratungsstelle, wo man das alles mal besprechen kann. Da solltest Du mal hin.

Vielen Dank, das werde ich dann wohl Mal machen müssen.

Solange Du noch keine konkrete Unterlagen hast, solange hat es keinen Sinn irgendwelche Unterlagen zum Amt zusenden.

Alleine vom BAföG wirst Du wohl nicht leben können, vielleicht kümmerst Du Dich vorab um einen Job wie es andere Studenten auch machen.

Außerdem gibt es da auch noch Deine Eltern. Alles weitere kannst Du im Link nachlesen.

https://www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/

Die Frage war "Kann ich ohne Imma-Bescheinigung Bafög beantragen?", nicht "Könnt Ihr mir bitte unterstellen, dass ich ein fauler Student bin, der nicht arbeiten gehen wird?"

Was möchtest Du wissen?