Autorisierungen (Storno, Pfandauszahlungen, ...)?

3 Antworten

So ist das bei Netto halt. Die Firma gibt sich große Mühe, dass alle Mitarbeiter irgendwann anfangen nicht mehr über den ganzen Unsinn nachzudenken und nichts mehr zu hinterfragen. So können sie ungehindert weiterhin ihren Blödsinn in der Zentrale anstellen.

Sicherlich ist es vollkommen in Ordnung, dass einige Vorgänge autorisiert werden müssen. Sei es um Manipulationen und sonstigen Dummheiten vorzubeugen oder einfach nur, dass der Filialverantwortliche den Überblick behält. Und manche Dinge entscheidet halt nur er und niemand anders (Retouren etc.).

Aber die Autorisierung der Leergutbons über 5,- ist wirklich absolut überflüssig und schwachsinnig und es gibt da keinen nachvollziehbaren Grund für. Man könnte jetzt argumentieren, dass damit verhindert werden soll, dass sich ein Kassierer selbst Pfandgeld auszahlt. Das ist auch in Filialen ohne Automaten, also bei Leergut-Handeingaben noch nachvollziehbar. Aber bei Leergutbons? Wie soll ein Kassierer da manipulieren? Dazu müsste er mindestens 20 Einwegflaschen unbemerkt in den Automaten einwerfen. Woher soll er die nehmen? Und vor allem die Zeit dafür, wenn man nicht mal wirklich Zeit hat um pinkeln zu gehen. Und wenn er betrügen wollen würde, dann kann er das weiterhin problemlos mit geringen Beträgen.

Übrigens, für den Zeilenstorno, also wenn du mittendrin was wieder rausnehmen musst, gibt es einen Trick. Gehe bei dem betreffenden Artikel nicht auf Storno, sonden ändere den Preis. Danach rutscht er an die letzte Stelle und du kannst ein Sofortstorno ohne Autorisierung machen.

Wer noch einen Wincor-Automaten hat, der zwei Strichcodes drauf hat (MW und EW separat) , kann es manchmal helfen, wenn man diese nicht zusammen, sondern separat in zwei Kassiervorgängen scannt. Wenn also beide Posten einzeln unter 5,- liegen, zusammen aber drüber, dann einfach splitten. Bei Tomra geht das leider nicht, auch wenn die Kasse es separat auflistet.

PS: Und mach dich selbst nicht verrückt. Der ML oder MLV ist nicht von dir genervt, sondern eben von der Sache an sich und von dem Unternehmen, welches dafür verantwortlich ist, dass man keine Zeit für solche Spielerein hat. Und natürlich von den rücksichtslosen Kunden die ständig ihre Säcke voll Leergut anschleppen und sich alles auszahlen lassen. Oder schlimmer noch, die Kunden, die zwar was einkaufen, sich das Pfandgeld dann aber separat auszahlen lassen, anstatt es gleich mit zu verrechnen. WOZU???

Wir haben einen Automaten der MW und EW direkt zusammenfasst. Mich regt auch dieses Problem auf, dass nachdem man Summe gedrückt hat und wieder auf Abbrechen geht um einen Sofortstorno durchzuführen mal wieder eine Autorisierung gebraucht. Den Trick mit der Preisänderung trau ich mich nicht wirklich durchzuführen. Schließlich wird ja jede Kassenbewegung von der Kassentechnik überwacht bzw. aufgezeichnet. Die Können ja selbst auf die Computer im Büro zugreifen und dort den Mauszeiger Bewegen und sich dumm und dämlich klicken. XD

@domdom22

Ach, auf solche Kleinigkeiten achten die nicht. Zudem machst du ja nichts verbotenes. Der Kassiervorgang ist ja trotzdem korrekt. Es gibt also nichts was sie dir negativ anlasten können. Im Gegenteil, das Unternehmen profiitiert ja davon, wenn der Filialverabtwortliche nicht so viel Zeit sinnlos verplempert. Jetzt müsste das nur noch unserer werte Geschäftsführung begreifen, aber das wird nicht passieren, da die ja sonst auch nicht viel begreifen.

@NettoOpfer

Unsere VL schreckt auch nicht davor zurück, Kolleginnen vor Kunden zusammen zu "sch***en", nur weil der Zigarettenschrank beim Kassiervorgang nicht geöffnet ist. Deshalb würde ich das lieber nicht ausprobieren. Am Ende hängen die mir noch an, dass ich versuche Geld zu unterschlagen o.ä.

@domdom22

Es gibt solche und solche. Bei uns ist das filialindividuell. Es gibt Filialen da werden die Zigarettenträger nur auf Kundenwunsch geöffnet, weil sonst jeder von denen selbst drin rumfingern würde.

Die Kassenanweisungen bei Netto sind halt pauschaler Einheitsbrei und auf marktspezifische Gegebenheiten angepasst. Aber ein guter VL erlaubt hier sinnvolle Abweichungen. Wahrscheinlich ist deine noch recht neu und muss sich noch beweisen und hält sich dann shalb strikt an jede Anweisung, egal wie sinnlos und widersprüchlich die teilweise sind.

Diejenigen bei Netto, die sich das ausgedacht haben, sind halt Leute die noch nie an einer Kasse gesessen haben. Deshalb kommt halt so viel Käse bei raus, was uns die Arbeit nur noch schwerer macht oder gar nicht umsetzbar ist.

Aber wie lautet so schön die oberste Devise bei Netto? Nicht nachdenken!!!

@NettoOpfer

Kleines Update XD, seit dem neuen Kassenupdate brauche ich nun auch eine Autorisierung wenn ich den letzten Artikel mit einem Sofortstorno herausnehme und danach auf Summe gehe. Somit bringt der oben genannte "Trick" in einigen Fällen auch nix mehr. Ich verstehe es langsam wirklich nicht mehr

Hört sich schwer nach Netto an. Ich finde das auch unsinnig das man ab 5€ Pfandbon einen rufen muss. Bei 4,75 nicht?!  Achja man könnte ja sich selbst was nehmen. 🤦‍♀️ Aber das ist mir schon öfters dort aufgefallen das die Kassierer für jeden Pups den Filialveranwortlichen rufen müssen-
Vertrauen zum Mitarbeiter kennt die Firma anscheinend nicht. Bei uns gibt es sowas nicht

Ich kann mir ja nix einstecken, das würde ja dann in meiner Kassenabrechnung fehlen. Für Retouren und den ganzen anderen Mist verstehe ich das ja, aber wenn ich z.B. den ersten Artikel stonieren will, geht das auch nicht ohne Autorisierung. Oder wenn ich den Bon Parken muss, weil der Kunde noch schnell Geld holen muss von Zuhause, brauche ich eine Autorisierung wenn ich den Parken will und wenn ich den wieder zurückholen möchte.

Hi,ich leite 4 Filialen. Naja.gereizt? Duran der Kasse sollst mit voller Konzentration arbeiten. Der Chef fragt sich nur,wo bist du mit deine Gedanken? Immerhin geht es um Geld also nimm deinem Chef es nicht für übel.

Du an der Kasse. ...

Mir bleibt aber der Sinn dahinter, warum für jedes kleine Bisschen was dem Kassiervorgang abweicht, dies Kasse sagt "Ne ne ne ne, erst rufste nochmal den Chef". Ich muss dazu sagen ich verstehe mich sehr gut mit meinen Kollegen, also ist das jetzt nicht so das mega große Problem

@domdom22

Es sind Vorsicht Maßnahmen die vor Manipulation schützen. Glaube es mir,nicht jeder Mitarbeiter an der Kasse ist ehrlich.

@Valora369

Versuche die seiten zu drehen. Du bist der Chef. Wurdest du jeden der zu dir kommt blind vertrauen?

@domdom22

https://de.wikipedia.org/wiki/Stornoschl%C3%BCssel

Da wirds ein wenig erklärt.

Zu bedenken gilt auch, kann man nicht selbst stornieren wird man die Stornofälle auch so gering wie möglich halten wollen man will ja den Chef nicht x-mal rufen weil man wieder nen Fehler gemacht hat.

Was möchtest Du wissen?