Autoführeschein zwingen?

5 Antworten

Also ich sage dir eins: Rechtlich gesehen, musst du ihn natürlich nicht machen. ;)

Das bleibt ganz dir überlassen, wann und in welchem Alter du ihn machen willst. Jedoch habe ich selber die Erfahrung gemacht, umso früher in man ihn macht, umso besser. Denn man hat mehr Zeit ihn zu machen.

Viel Aufwand ist es nicht, wirklich nicht. Es ist recht kostspielig. Außerdem wenn man ihn früher macht, hat man weniger andere Verpflichtungen (z.B. Studium, Ausbildung) etc. Aber du solltest dir es überlegen, denn bei vielen Firmen mittlerweile ist der Führerschein ganz einfach ein MUSS. Denn ohne den wirst du fast nirgends mehr genommen.

Deine Mutter sollte warten, bist Du selbst drauf kommst. Du hast ja sonst keine Motivation. Solange Du überall hin kommst ohne Mama zu nerven gibt es erst mal kein Problem. Wenn Du dann aber mal eine Ausbildung machst oder woanders arbeiten willst, hast auf einmal Streß, weil dann die Zeit knapp ist. In der Großstadt mag das mit den Verkehrsmitteln ja auch noch gut gehen. Aber ein bischen weiter draußen? Vielleicht will sie Dir ja auch nur ein Ziel aufzeigen und Dich etwas zum Sparen animieren. Sieh es nicht so negativ. Mütter wollen nur das Beste für ihre Söhne.

Warum will sie dich denn zwingen? Einerseits wäre es verständlich wenn du dich sonst immer von ihr rumkutschieren lässt, aber wenn du wie gesagt das wirklich wegen der Umwelt und allem nicht machen willst kann sie dich zu nichts zwingen glaube ich. Rede einfach mal mit ihr und erklär ihr deine Gründe, das wird sie dann bestimmt verstehen. Viel Glück :)

du musst garnix!! Wärst aber dumm wenn dus nicht tun würdest, da ein führerschein viele vorteile mit sich bringt. Kannst ja nen FS machen und nur dann fahren wenn du dringend irgendwo hin willst. Bei autos nennt man das car sharing, erst dann ein auto mieten wenn man es haben will.

Naja, rein rechtlich nicht, aber ein Führerschein ist fast wichtiger als eine Lehre. Ohne Führerschein bekommst Du so gut wie keinen Arbeitsplatz, da kannst Du auch die beste BErufsausbildung nachweisen. In JEDER Stellenbeschreibung wirst Du die Angabe finden "FAhrerlaubnis der Klasse B erforderlich". Was soll ein Chef mit einem Mitarbeiter, den er nicht mel eben irgendwohin schicken kann ?

Privat kannst Du ja mit dem Fahrrad fahren oder laufen. Wer heute über 25 ist und nicht mindestens den Autoführeschein hat wir allgemein als "Vollpfosten" angehesen (so nennt ihr jungen Leute das glaube ich)

Deine Mutter hat fürsorglich gesehen VOLLKOMMEN RECHT !!!

Vielleicht nicht gerade als Vollpfosten. Aber von Arbeitgeber-Seite wird man garantiert nicht gerade begeistert sein. So hätten sie ohne Auto zumindest die Möglichkeit ggf. Firmenwagen zu geben um die Leute auf Arbeit zu schaffen.

Bus und Bahn kann man je nach Umgebung ja leider vergessen. Bei mir zum Beispiel würde ich bei einer Arbeit bis 8 Uhr und später gar nimmer nach Hause kommen, da Busse dann nicht mehr fahren.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass kleine Betriebe einen dann einstellen wollten.

Was möchtest Du wissen?