Auto auf Finanzierung - Gut oder schlecht?

5 Antworten

der händler ist nur vermittler einer bank, die autokredite anbietet, oft eine bank, die zum autokonzern gehört. du kannst in der regel alle konditionen aushandeln, also auch deine monatlichen raten, die abhängig vom kreditbetrag und der laufzeit sind. allerdings sind die laufzeiten relativ fest und nach jahren gestaffelt, z.b. mehr als 6 jahre = 72 monatsraten werden selten gewährt.

Du handelst den Kaufpreis des Autos mit dem Händler aus. Danach richtet sich dann die Höhe deiner monatlichen Belastung. Einen Neuwagen sollte man nicht länger als 60 Monate finanzieren. Einen Gebrauchtwagen nicht länger als 48 Monate. das nur mal so als Anhaltspunkt. Wenn in diesem Rahmen die monatliche Rate nicht passt, dann ist es das falsche Auto für dich.

Ich würde mir auf jeden Fall durchrechnen, ob du nicht besser dabei wegkommst, wenn du den Kredit bei einer anderen Bank aufnimmst, z.B. deiner Hausbank - aber vergleiche auch andere Angebote!
Dann würdest du nämlich dein neues Auto sozusagen "bar" bezahlen, und damit könntest du einen (viel?) größeren Spielraum haben und einen besseren Preis bekommen.

"irgendwo vorgegeben, wie viel man monatlich bezahlen muss?"

Ja. das ergibt sich bei der Kreditberechnung automatisch. Abhängig vom Preis, Zinssatz und der laufzeit. "Verhandlugnsspielraum" nach dem Motto "ich will 100 € weniger zahlen" geht nur über Verlängerung der Laufzeit

wie es konkret aussieht hängt von mehrere faktoren ab, eine pauschale aussagen wäre nicht zutreffend

Was möchtest Du wissen?