Arbeitslosengeld nach Minijob

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geringfügig entlohnt beschäftigte Personen bis zu einem monatlichen Einkommen von max. € 450,- unterliegen nicht der Versicherungspflicht in der Arbeitslosenversicherung und haben demzufolge auch keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld 1.

Es freut mich,wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

Solange deine Frau unter 450 € Einkommen hat bzw.hatte,fallen keine Sozialabgaben an,deshalb werden auch keine Beiträge in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt und das ist unter anderem eine Bedingung für den Bezug bzw.Anspruch auf ALG - 1 !

Ein Minijob berechtigt nicht zum Bezug von Lohnersatzleistungen, weil dafür auch keine Beiträge entrichtet wurden.

Da für den . Minijob keine Abgaben gezahlt werden gibt es weder AlG noch Krankengeld

Das sollte doch eigentlich logisch sein? Woher soll das Geld denn kommen?

Was möchtest Du wissen?