Arbeitslos nach Jobwechsel - steht mir Arbeitslosengeld 1 zu?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, ALG I steht Dir zu.

Du hast beim vorigen AG gekündigt, um einen neuen Job anzunehmen. Da Du diesen nicht durch "Eigenverschulden" (z.B. fristlose Kündigung, eigene Kündigung) verloren hast, bekommst Du selbstverständlich ALG I

Danke fürs Sternchen

Zumindest hast du dir nach 19 Monaten Versicherungspflicht schon einmal einen ALG - 1 Anspruch erworben und wenn du ohne eigenes Zutun deinen neuen Job verloren hast, dann steht dir auch ALG - 1 ohne eine Sperre zu bekommen zu.

wenn du 12 monate innerhalb der letzten 24 monate sozialversicherungspflichtig gearbeitet hast, dann hast du auch anspruch auf alg1.

sozialversicherungspflichtig gearbeitet

Um genau zu sein:

Man muss nicht sozialversicherungspflichtig "gearbeitet" haben; es zählen alle Zeiten, in denen Sozialversicherungspflicht bestand und Beiträge geleistet wurden, also auch Zeiten des Krankengeldbezugs.

Ja, natürlich. Du konntest ja nicht voraussehen, dass du nach kurzer Zeit betriebsbedingt gekündigt wirst.

Ja steht dir den die Neue stelle hats du ja nicht selber gekündiegt!

Alos gibt es auch kein grudn für eine Sperzeit!

Was möchtest Du wissen?